Kontakt Evangelische Schule Login Datenschutzerklärung
Wilhelm-Löhe-Schule Logo
Startseite » Schulleben » Schulleben 2019/2020

Aus dem Schulleben im Schuljahr 2019/2020

„Von einem guten Kompliment kann ich zwei Monate leben.“ (Mark Twain)

24.1.2020 Die SMV hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Spiegelbotschaften versüßten den Schulalltag und bunte Komplimentezettel zum Weiterverschenken zauberten Mitschülern, Lehrern und Kollegen ein Lächeln aufs Gesicht. Manche Tage sind perfekt, um kurz innezuhalten und das eigene Handeln zu überdenken. Zum Beispiel der 24. Januar, der Tag der Komplimente. Ein Tag, an dem man seinen Mitmenschen durch ein freundliches Wort oder eine nette Geste seine Wertschätzung zeigt. Denn eigentlich ist es ganz einfach: Wenn sie von Herzen kommen, können Komplimente dem Alltag eine neue Richtung geben. (tl)

Planspiel Börse 2019: „Börsen-Wanzen“ landen auf dem Siegerpodest

Vier Mädchen aus der Klasse G 10 c bewiesen mit ihrer Gruppe  „Börsen-Wanzen“ finanzielles Geschick beim regionalen "Planspiel Börse 2019" der Sparkasse Nürnberg, an dem insgesamt 185 Spielgruppen teilgenommen haben. Den begabten Schülerinnen wäre es gelungen, in nur elf Wochen einen Börsengewinn von 4 792,92 Euro erzielen, und das hauptsächlich mit einem Aktienfonds, der weltweit in Unternehmen investiert, die im Bereich Klima-/Umweltschutz, Wasser und erneuerbare Energien tätig sind. Dafür wurden sie nun in Nürnberg mit dem Zweiten Preis geehrt. (mj)
mehr erfahren....

Deutsch-französischer Tag: 22 Januar 2020

22.01.2020 Alle Schüler, die an der WLS Französisch lernen, treffen sich in der großen Pause im Grundschulhof. Mithilfe mitgebrachter DIN A3 Plakate in blau, weiß und rot werden sie die französische Nationalflagge bilden. Dies wird dann im Foto festgehalten. Zeitgleich bilden die Schüler, die an unseren Partnerschulen in Bagnols-sur-Cèze, am Collège Bernard de Ventadour und am Lycée Albert Einstein Deutsch lernen, die deutsche Flagge. Als Zeichen unserer Verbundenheit sind beide Bilder auf der Homepage unserer Schule und unserer Partnerschulen zu sehen.

Warum machen wir diese Aktion?
Vor 57 Jahren, am 22. Januar 1963, unterzeichneten der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle im Pariser Elysée-Palast den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Dabei geht es vor allem darum, junge Menschen für die jeweils andere Kultur sowie das Erlernen der anderen Sprache zu begeistern. Diese Freundschaft wird seit mehr als 15 Jahren an der WLS mit unserem Schüleraustausch nach Bagnols-sur-Cèze gelebt und auch dieses Jahr fahren wieder 50 Schüler nach Frankreich, um dort eine Woche in Familien zu leben und Ende April kommen 50 französische Schüler in unsere Familien.  Vive l’amitié franco-allemande. (rmm)

18.1.2020 Den Zweiten Preis in der Kategorie "Roboterdesign" gewann die Gruppe des Gymnasiums der Wilhelm-Löhe-Schule beim Regionalwettbewerb FirstLegoLeague. Die sechs Schüler der "Techno Union" hatten eine Erfindung mitgebracht, die im Sommer die Raumluft in Klassenzimmern trocknen kann. 

Gemeinschaft Freie Schulen Nürnberg (GFSN) lud zum kommunalpolitischen Brunch

18.1.2020 Im Rahmen eines politischen Brunchs zur Kommunalwahl am 15. März in Nürnberg stellten sich in der MONTESSORI Schule über 50 VertreterInnen der Parteien und Listenverbindungen den Fragen von ebenso vielen VertreterInnen der GFSN, unter anderem auch der Wilhelm-Löhe-Schule.
Gleich sieben OB-KandidatInnen waren der Einladung gefolgt, darunter auch Thorsten Brehm (SPD), Markus König (CSU) und Verena Osgyan (Die Grünen), um mit der Runde aus ElternvertreterInnen, SchülerInnen, Vorständen und Aufsichtsräten, Schulleitungen und Lehrkräften über die Rolle und Bedeutung der Freien Schulen in der Stadt Nürnberg zu sprechen.
Themen wie den kommunalen Zuschuss zu den Ganztagsschulen und zu den Betriebskosten, das geplante Schülerticket, die Nutzung städtischer Infrastruktur, aber auch die Einbeziehung in die städtische Bildungsberichterstattung wurden zur Diskussion gestellt.
In den abschließenden Statements hoben die RednerInnen die Bedeutung derartiger Gesprächsangebote zwischen Schulen und Politik hervor und betonten die Wichtigkeit der Freien Schulen für die pädagogische Vielfalt in der Stadt. Sie boten aktive Unterstützung an für die Arbeit der freien Schulen. So sollen z. B. die Zuschüsse der Schulen oder die kostenfreie Nutzung des städtischen Glasfasernetzes und der städtischen Infrastruktur, z.B. der Sportplätze geprüft werden.

Lernwerkstatt Französisch

17.1.2020 Um freiwillig am Freitag Nachmittag ihre Kenntnisse in Französisch aufzufrischen, zu wiederholen, zu üben und zu verbessern, kamen etliche Schülerinnen und Schüler nach 14.00 Uhr in die Schule. Die Lehrerinnen der Fachschaft Französisch hatten sich eine ganze Reihe unterschiedlicher Settings überlegt, in denen die Schüler auf ganz unterschiedliche Weise ihre Kenntnisse erproben konnten, und außerdem für ausreichend Vitamine gesorgt. (bn) 
mehr erfahren

Weihnachten 2019

 

WLS öffnet Schulparkplatz für alle Besucher der Altstadt

Schüler  der SMV wollen SOS Kinderdorf Nürnberg unterstützen

Schülerinnen und Schüler SMV der Wilhelm-Löhe-Schule stellen wieder an den vier Adventssamstagen, 30.11., 7.12., 14.12., 21.12. den Schulparkplatz in der Deutschherrnstr.10 zur Verfügung und weisen die Parkplatzsuchenden ein. Das Fahrzeug kann zwischen 10:30 Uhr und 14:30 Uhr abgestellt werden. Zur Ausfahrt bleibt der Parkplatz auch danach geöffnet.

Durch die zentrale Lage in fußläufiger Entfernung zur Innenstadt wird somit der Weihnachtseinkauf deutlich erleichtert. Das Parken ist selbstverständlich kostenlos. Die Schülerinnen und Schüler hoffen aber auf eine freiwillige Spende der Parkplatzsuchenden. Sie wollten damit die ehrenamtliche Arbeit des  SOS Kinderdorfs in Nürnberg unterstützen.

Freude, in der Fremdsprache Theater zu spielen

16.12.2019 Vincent Simon, Theaterpädagoge und Regisseur bei dem französischen Theaterverein La Ménagerie e.V., gestaltete mit den Klassen R8b, R10b und G6b jeweils einen Workshop. Im Vordergrund stand dabei die Freude daran, in der Fremdsprache Theater zu spielen. Am folgenden Tag setzten dann die Schüler der G10c ausgewählte Szenen des Klassikers: „L’avare“ von Molière szenisch um. Am Ende dieses Workshops, der von 8 Uhr bis 13 Uhr dauerte, stand eine kurze Darbietung. Die Schüler der G9b, die sich diese Produktion ansehen durften, waren sehr beeindruckt, in welch kurzer Zeit die Schüler der G10c den französischen Orginaltext auswendig gelernt und zu einer kurzweiligen Theateraufführung verarbeitet hatten. Vincent Simon ist in der Bretagne aufgewachsen und lebt seit 2012 in Berlin. Seine Muttersprache ist Französisch. Er arbeitet als freier Dramaturg und Regisseur und ist als Theaterpädagoge und Regisseur tätig. Für die Fachschaften Französisch des Gymnasiums und der Realschule war es ein großer Gewinn, den Theaterpädagogen in der Wilhelm-Löhe-Schule begrüßen zu können.
R.Mehl-Maderholz

Mannschaft der Löhe-Schule gewinnt Stadtmeisterschaft im Volleyball

13.12.2019 Die Volleylballer und Volleyballerinnen der Löhe-Schulmannschaften gewannen bei der Nürnberger Stadtmeisterschaft 2019 Silber und Gold.  Nachdem sich die VolleyballerInnen der Löhe-Schule durch den ersten Schnee des Winters gekämpft hatten, begannen am Freitag um 13:30 Uhr die Stadtmeisterschaften im Johannes-Scharrer Gymnasium in Nürnberg. Alle SchülerInnen hatten in den  letzten Wochen zweimal pro Woche (Montag und Dienstag, Mittagspause) fleißig trainiert und sogar teilweise erst Aufschläge gelernt. Die anfängliche Aufregung war schnell verflogen, alle gaben ihr Bestes und brachten vollen Einsatz. Manch eine/r spielte hier sein bzw. ihr allererstes Volleyballspiel. Deshalb sind wir besonders stolz auf das Endergebnis: 2. Platz (WK III/1) und damit eine silberne Medaille für die Mädchen und sogar Platz 1 für die Jungen. Damit sind sie qualifiziert für das Bezirksfinale in der Wettkampfklasse II. 
J. Doranth

Meistervorleser 2019 stehen fest

11.12.2019  Die Klassensieger*innen des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen des Gymnasiums trafen sich im Lesesaal unserer Schulbibliothek zum großen Wettlesen. Gewonnen hat Magnus Meichelbeck aus der G 6 c, der die Jury mit seinem lebendigen Vortrag aus einem Band der Reihe Magnus Chase von Rick Riordan und dem unbekannten Text aus Immer kommt mir das Leben dazwischen von Kathrin Schrocke überzeugte.
Bereits am Dienstag 3.12.2019 hatte sich am selben Ort Max Mader aus der R 7 b als unser Schulsieger für die nächste Runde des Vorlesewettbewerbs der Realschulen qualifiziert.
S. Ludwig

04.12.2019 Frau Dr. med. Katja Knab,  Oberärztin am Klinikum Süd, nahm am Mittwoch in der Schulversammlung  einen Spendenscheck in Höhe von 11.988,75 € entgegen. Mit den Erträgen des Lebenslaufs helfen die Schülerinnen und Schüler unserer Schule der Klinik, dringend benötigte Überwachungsmonitore für die jungen Patienten anzuschaffen. Pfarrer Mathias Ewelt, Vorstandssprecher und Bezirksstellenleiter der Stadtmission Nürnberg, hatte schon in der vergangenen Woche die andere Hälfte der Sponsorengelder erhalten. Sie stammen aus dem „Lebenslauf“, den am 28.Juni 2019 Sportlehrerin K. Seifert mit der Fachschaft Sport am Sportplatz Marienberg organisiert hatte. Schülerinnen und Schüler von der 1.Klasse bis zur 11.Klasse hatten dabei insgesamt  Sponsorengelder in Höhe von insgesamt  23.977,49 € erlaufen. (bn)

Du hast Rechte - Aktionswoche der SMV

1. Das Recht auf einen Namen und eine Staatszugehörigkeit;
2. Das Recht sich mitzuteilen und gehört zu werden
3. Das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung
4. Das Recht auf Gesundheit
5. Das Recht, sich zu informieren, sich mitzuteilen, gehört zu werden und sich zu versammeln;

Zum Jubiläumsjahr "30-Jahre UN-Kinderrechtskonvention" veranstaltet die SMV vom 2.12.-6.12. eine "Du hast Rechte"-Woche. In der großen Pause können sich die Schüler/innen auf tolle Aktionen rund um eines der Rechte freuen. Die Aktionen finden in der großen Pause statt, meistens auf dem Grundschulhof, bei schlechtem Wetter: Pausenhalle F. Am 20. November 2019 wurden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt.

VDE-Award Bayern für das Gymnasium der Wilhelm-Löhe-Schule

25.11.20019 Als eine von zwei Schulen bayernweit und erstmalig als eine nordbayerische Schule wurde die Wilhelm-Löhe-Schule in der Kategorie „Schule“ mit dem VDE Award 2019 ausgezeichnet. Stellvertretend für die engagierten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums der WLS nahmen Schulleiterin Christa Blum-Frenz und die Fachlehrer Gabi Stadelmann und Markus Stammler die Ehrung im Festsaal des Hotels Bayerischer Hof  entgegen. Mit dem Preis  zeichnet der VDE Bayern herausragende technische, wissenschaftliche und schulische Leistungen sowie innovative Firmengründungen aus. Die Preise wurden von Frau Prof. Dr.-Ing. Petra Friedrich, Vorsitzende VDE Bezirksverein Südbayern e.V. und Herrn Dipl.-Ing. Jochen Steinbauer, Vorsitzender VDE Bezirksverein Nordbayern e.V. überreicht.

Lernwerkstatt Latein: Delirant isti Romani

 22.11.2019 Am Freitag von 14 Uhr bis 16 Uhr  gab es wieder eine Lernwerkstatt Latein an der WLS. Frei nach dem Motto „Carpe diem“ nützten 85 Schüler und 21 Tutoren aus den 10.Klassen den Nachmittag, um fleißig Verbformen zu üben,  Rätsel zu lösen, Texte zu übersetzen und Sätze zu konstruieren. mehr lesen

Ehemaliger Bürgermeister von Tröglitz erzählt den Schülerinnen und Schülern von seinen Erfahrungen mit Rechtsextremismus in Ostdeutschland

21.11.2019 Herr Markus Nierth, ehemaliger Ortsbürgermeister von Tröglitz, berichtete in der Aula vor den 10. Klassen aller Teilschulen über seine Erfahrungen im Umgang mit Rechtsextremismus und der schweigenden Mitte in der Gesellschaft von Ostdeutschland. Viele persönliche, zum Teil erschreckende Erlebnisse erzählte Herr Nierth aus seinem Leben als Mensch, Politiker und Christ im Umgang und in der Auseinandersetzung mit rechtem Gedankengut. Er berichtete von den Möglichkeiten und Grenzen des Dialogs mit rechtsgesinnten Menschen und Gruppen und auch von der Ausgrenzung und Bedrohung, der seine Familie aufgrund seines Engagements ausgesetzt war.

Differenziert erläuterte Herr Nierth mögliche Ursachen für eine rechtsextreme Radikalisierung im Osten Deutschlands. So fühlen sich viele Menschen in der ehemaligen DDR seit der Wende abgehängt und wenig darin geübt, eine eigene Meinung gegen den Strom der Mehrheit zu entwickeln und zu vertreten. 
Es wurde sehr deutlich, dass es immer wieder der Glaube war, der Herrn Nierth die Kraft gab, auch gegen große Widerstände für Nächstenliebe und  Toleranz einzutreten.
Der Vortrag von Herrn Nierth ermutigte die Schülerinnen und Schüler, sich selbst für eine Gesellschaft einzusetzen, die auf christlichen Werten gründet und sich entschieden von allen Formen des Rassismus und Nationalismus abgrenzt.
Pfr. Quirin Gruber 

 

 

Lovis und Lukas erhielten den Mittelfränkischen Realschulpreis 2019

21.11.2019 Die Preisverleihung des Mittelfränkischen Realschulpreises wurde in diesem Jahr in der Aula der Wilhelm-Löhe- Schule gefeiert. Der Preis wird  bereits zum insgesamt 16. Mal an Realschülerinnen und Schüler mit herausragenden Leistungen vergeben. Hierzu werden jährlich Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die in den Kategorien Musik, Soziales Engagement, Schulische Leistungen, Naturwissenschaften, Multimedia, Sprache, Sport oder Sonstiges hervorragende Ergebnisse erzielen konnten. Nachdem wir in jedem der vergangenen Jahre eine Preisträgerin beglückwünschen durften, konnten sich in diesem Jahr unter den zahlreichen Bewerbungen sogar zwei Realschüler der Wilhelm- Löhe-Schule behaupten: Lovis Just, ehem. Klasse 10c (Kategorie: Soziales Engagement) Lukas Sandner, ehem. Klasse 8c (Kategorie: Kunst/ Musik/ Theater). (fw)
mehr lesen..

MINT100 - das Regionalforum für Bayern 2019

15.11.2019 Mit „Herzlich Willkommen“ wurden etwa 150 Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler von bayrischen MINT-EC-Schulen zum diesjährigen „Regionalforum MINT100“an der Wilhelm-Löhe-Schule begrüßt. Das abwechslungsreiche Programm startete mit der Begrüßung durch Pfarrer Mark Meinhard, dem Leitenden Direktor der Gesamtschule, und Frau Polster von MINT-EC. Im anschließenden Impulsvortrag stellte der Zukunftsforscher Dr. Bernd Flessner von der FAU Erlangen Science Fiction und Expertentum anschaulich und hochinteressant gegenüber. Manche Szenarien der Science Fiction Literatur sind inzwischen Realität geworden. Technische Entwicklungen, wie z.B. ein Flug von Paris nach New York, wurde noch von den Gebrüdern Wright als nicht möglich eingestuft. Bei der Vorstellung des World Wide Web wurde prognostiziert, dass sich das niemals durchsetzten werde. Auch die künstliche Intelligenz wird aus dem Alltag der Zukunft nicht wegzudenken sein. mehr lesen...

Jonglierconvention zu Gast an der Wilhelm-Löhe-Schule

Gala-Show am Samstag, dem  16. Nov., um 17 und 21 Uhr in der Aula der WLS

15.11.2019 Vom 15. bis 17. Nov. 2017 findet an der Wilhelm-Löhe-Schule die 11. Nürnberger Jonglierconvention statt, eines der größten Treffen von Artisten in Deutschland. Das Motto der diesjährigen Convention ist „Ar­tenschutz“. Das spielt auf die ver­schiedenen artistischen Disziplinen an. Manche sind beliebt und gerade in Mode, andere scheinen aber vom Aus­sterben bedroht. Eine Convention bietet Lebensraum auch für exoti­sche Disziplinen und in Workshops oder im offenen Austausch können sich auch bedrohte Arten fortpflan­zen. Auch in diesem Jahr werden wir wieder viele junge Talente aus den Zirkusschulen Europas sehen. Der Schwerpunkt soll dabei auf den sel­ten gezeigten Disziplinen liegen, wie z.B. Strong Man Juggling oder Jonglage mit Gehstöcken. Für mehr Informationen besuchen Sie die Web-Site jonglierconvention.de Als Höhe­punkt der Convention findet am Samstag, 16. Nov., um 17 und 21 Uhr in der Aula eine Gala-Show statt. Während sich die Convention an akti­ve Artisten wendet, ist die Gala-Show offen für das Nürnberger Publikum. Wegen des großen Andrangs, wird die Gala-Show zweimal gespielt. Ab Ende Oktober kann man Karten für die Gala-Show bestellen auf: gala-der-jonglierkunst.de

Einladung zum Theaterabend

13.11.2019 Die Theatergruppe der Mittelschule der Wilhelm-Löhe-Schule bringt das Thea­terstück „Stella“, das die Geschich­te eines jüdischen Mädchens in Deutschland zur Zeit des Zweiten Weltkriegs er­zählt, mit Gedichten junger Geflüch­teter zusammen. Dazu hat  die AG Schrei­ben  das Jugend­buch „Stellas Reise“ von Ursula Muhr  zu einem Theaterstück umgearbeitet und die Texte selbst geschrieben.

Aufführungen: Mittwoch 13. November und Donnerstag 14. November, jeweils um 19.00 Uhr in der Aula der Wilhelm-Löhe-Schule; Eintritt frei

CHEKK Ausbildungsmesse an der WLS

LOGO-Ausbildungstreff8.11.2019 In der Wilhelm-Löhe Schule fand die CHEKK -Ausbildungsmesse statt. Die Veranstaltung zur Berufsorientierung richtet sich an die 9. Klassen der Mittelschule und der Realschule der Wilhelm-Löhe-Schule und angemeldete Gruppen anderer Nürnberger Schulen. Rund 300 Schülerinnen und Schüler haben bei „CHEKK – Der Ausbildungstreff“ 90 Minuten Zeit, ca. acht Ausbildungsberufe zu testen. Bei den beiden Berufen, die ihnen am besten gefallen, dürfen sie einen Bewerbungsbogen abgeben. Von den so kontaktierten Ausbildungsbetrieben können die Jugendlichen dann z.B. zu Praktika eingeladen werden.

Schulplatzmiete im Schuljahr 2019-2020

Mit Freundinnen und Gleichgesinnten phantastische Geschichten erleben: Vier bis fünfmal im Schuljahr können Schülerinnen für je 9,50 € in die bunte Welt des Theaters eintauchen. Sie melden sich einfach in der jeweiligen Schulart bei den zuständigen Lehrerinnen und entscheiden sich dann für die vorher ausgewählten Stücke, die sie besuchen werden. Wer noch nicht weiß, wer Schulplatzmieten-Lehrerin ist, einfach durchfragen – denn auch unsere Schule bietet die Schulplatzmiete an!

Schulparlament nimmt Arbeit auf

21.10.2019 Das neu gewählte Schulparlament nahm mit einer Grundsatzdebatte über die eigene Funktion die Arbeit im Schuljahr 2019/20 auf. Auch wenn sich die Eltern- Schüler- und Lehrervertreter darüber im Klaren waren, dass der Name „Parlament" für ein Gremium mit lediglich beratender Funktion sehr anspruchsvoll gewählt ist, betonten die Anwesenden mit Blick auf die Arbeit der vergangenen sieben Jahre die große Sinnhaftigkeit ihres Tuns. Besonders hervorgehoben wurden die Chance zum geregelten Austausch zwischen allen schulischen Teilgruppen und der nachweislich große Einfluss auf die Meinungsbildung in Schulentwicklungsprozessen. Folglich wurden Arbeitsausschüsse zu Themen gebildet, die zur Zeit als relevant empfunden werden: Ressourcenschonung, Verkehr, Mensa, Prävention, Pausenordnung und Pausengestaltung. (bn)

Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Luft – das (un)bekannte »Wesen«

19.10.2019 Unsichtbar, geschmacklos, nicht greifbar - und doch umgibt sie dich immer. Wer mehr über Luft, ihre Bestandteile und Eigenschaften erfahren wollte, kam zum Kinderprogramm der "Langen Nacht der Wissenschaften" in die Löhe-Schule. In einem Informations- und Mitmachparcours nahmen viele Erwachsene, Kinder und Jugendliche die Gelegenheit wahr, Besonderheiten der Luft kennenlernen. Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Löhe-Schule betreuten die kleinen Gäste liebevoll bei verschiedenen Experimenten aus der Physik, Biologie, Chemie und Biologie. Die Organisatoren aus allen vier Fachschaften erfuhren große Anerkennung.

 

 

Kabarettist Han's Klaffl kommt an die Löhe-Schule: „40 Jahre Ferien - Ein Lehrer packt ein…“

12.10.2019 Es ist uns gelungen, den sehr populären Kabarettisten Han's Klaffl für einen   Auftritt   in   unserer   Aula   am 12.10.2019 zu gewinnen.  Hans „Han’s“ Klaffl ist mit Leib und Seele Musiklehrer und weiß, wovon er spricht, wenn er in seinen Kabarett-Programmen den Alltag an deutschen Schulen auf liebevolle Art und Weise aufs Korn nimmt. Mit Klavier und Kontrabass hält er eine Doppelstunde  Frontalunterricht,   die  nicht nur Lehrerinnen und Lehrern Lachtränen in die Augen treibt. Denn wer kennt ihn nicht, den ganz normalen schulischen Wahnsinn!

Vorstellung:
19:30 Uhr, Aula der Wilhelm-Löhe-Schule,
Deutschherrnstraße 10, 90429 Nürnberg

Preise:
VVK normal 22.- € / AK normal 24.- €
ermäßigt für Schüler/innen und gehandicapte Menschen 15.- € / 17.- €
(Nachweis bei Einlass erforderlich)
ermäßigter Preis für Rentner 18.-€/ 20.- €
(Nachweis bei Einlass erforderlich)

Vorverkauf nur gegen Barzahlung zu folgenden Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 7.30 – 12.30 Uhr im Eingangssekretariat der Wilhelm-Löhe-Schule!
Eine telefonische Reservierung sowie Kartenversand sind nicht möglich!

Einladung zum Vortrag: "Kinder im Netz - aber sicher!"

10.10.2019 Im Rahmen des Medienkonzeptes unserer Schule sollen an einem Vortragsabend in der Aula  Fragen rund um die digitalen Medien zur Sprache kommen. Wir freuen uns, dass wir Frau Polizeihauptmeisterin Elke Reiss von der Polizeiberatung Zeughaus als Referentin gewinnen konnten. In ihrem Vortrag „Kinder im Netz – aber sicher!“ wird sie die von Kindern und Jugendlichen meistgenutzten Apps und Internetseiten vorstellen und auf die damit verbundenen Gefahren eingehen. Neben grundlegenden Informationen und Tipps wird es auch die Möglichkeit geben, Fragen zum Thema zu stellen. Ansprechen will der Vortrag schwerpunktmäßig Eltern von Kindern der Jahrgangsstufen 5 – 8. Auch Schüler und Schülerinnen sind gern gesehene Gäste!  Ort: Aula der Wilhelm-Löhe-Schule Termin: Donnerstag, 10. Oktober Beginn: 18:00 Uhr

Experten der Wilhelm-Löhe Schule präsentieren die praktische Umsetzung ihres Schutzkonzepts

3.10.2019 Zum 30-jährigen Jubiläum der FAU am 3./4. Oktober stellte das Präventionsteam der Wilhelm-Löhe Schule ihr Schutzkonzept „Schule gegen sexuelle Gewalt“ während der  Kinderrechte-Tagung mit dem Schwerpunkt „Kinderrechte im Kontext Schule“ vor. Das „Recht auf Schutz vor sexuellem Missbrauch und Gewalt“ gehört zu den zehn wichtigsten Kinderrechten weltweit. Nach einem theoretischen Input von Herrn Kindler, Frau Damrow und Herrn Voss, Experten im Bereich Familienhilfe und Primärprävention, präsentieren die Experten der Wilhelm-Löhe Schule die praktische Umsetzung ihres Schutzkonzepts. Dass die Wilhelm-Löhe Schule die Kinderrechte wahrt, wird in vielen Bereichen klar: „Das Recht auf Bildung“ steht ganz oben, aber auch das „Recht auf Gesundheit“, das „Recht auf eine freie Meinungsäußerung“ und das „Recht auf einen Namen und eine Nationalität“ werden in vielerlei Hinsicht geachtet. Anhand verschiedener Stationen konnten die Workshopteilnehmer die Handlungsleitfäden der WLS begutachten, die Kinderrechte-Ralley durchblättern, das Kommunikationsmanagement durchlesen, das WLS-Kinderrechte-Memory erforschen oder das Spiel „Grenzen achten“ ausprobieren. So erhielten die Anwesenden einen kleinen Einblick, wie Kinderrechte an der Wilhelm-Löhe Schule geachtet und gewahrt werden. Vor 30 Jahren, am 11.November 1989, wurde die UN-Kinderrechtskonvention von der damaligen UN-Generalversammlung angenommen und ratifiziert. vk

Löhe-Schüler bei der Deutschen Schulsportmeisterschaft im Moutainbike Fahren

2.10.2019 Auf nach Berlin! Zwei Teams der Löhe-Schule hatten sich für das Bundesfinale der Mountainbike-Schulsportwettkämpfe qualifiziert, das am 2.10.2019 in Berlin auf dem Tempelhofer Feld stattfand. Nachdem unsere Schüler in beiden Wettkampfklassen zu den Jüngsten gehörten, erwarteten wir vor allem einen Zuwachs an Erfahrung, doch die anderthalb Tage in Berlin brachten viel mehr: Zweimal einen 8. Platz (von 17 Teams) und ein Sightseeing-Kultur-Programm feinster Güte.

Was für ein fantastischer Better-Biking-Tag in Berlin - Impressionen von den Deutschen Mountain Bike Schulsportmeisterschaften auf dem Tempelhofer Feld am 2. Oktober. 255 Kinder und Jugendliche aus sieben Bundesländern haben erfolgreich an den Hinderniswettbewerben und dem Cross-Country-Rennen teilgenommen. Nach Kälte und Regen am Morgen konnten in der wunderbaren Sonne des Nachmittags durch Cem Özdemir, dem Schirmherren der AKTIONfahrRAD, Ulrich Fillies von Aktionfahrrad sowie Berend Meyer und Klaus Markl vom Bund Deutscher Radfahrer e.V. e.V. die Siegerinnen und Sieger der verschiedenen Altersklassen gekührt werden. Vielen Dank an das Organisationsteam von Johannes Kowalewski, Axel Grätz, dem Baumeister der genialen Parcoursanlagen, und an alle Helferinnen und Helfer von der Carl von Ossietzky Schule, den Vereinen RC Charlottenburg e. V. und BikeSport Berlin e.V.

mehr erfahren...

Amtseinführung des neuen Gesamtschulleiters

1.10.2019 Mit einem Einführungsgottesdienst in der Sebalduskirche ehrte die Schulgemeinschaft der Löhe-Schule ihren neuen Gesamtschulleiter Pfr. Mark Meinhard. Dekan D. Wessel führte den neuen Leitenden Direktor damit offiziell in sein Amt ein und in einer ansehnlichen Zahl von Grußworten wünschten ihm die Gäste Glück und Gottes Segen für seine neue Aufgabe. Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule gestalteten den Gottesdienst mit.

Schulhof voll - Parkplatz leer? Klimaschutzaktion an der WLS

20.09.2019 In der 2. Pause versammelten sich  alle, die es geschafft hatten im Schulhof, um zu zeigen, was -zumindest bei uns – möglich wäre! Die Löhe-Schule hatte alle Schülerinnen und Schüler und alle Mitarbeitende aufgerufen, bewusst auf das Auto („gebracht werden“ oder „selber fahren“) zu verzichten und zu versuchen, die Schule mit dem ÖPNV, dem Fahrrad, zu Fuß….. zu erreichen. Die Resonanz war eindrücklich: Der Schulhof voll – der Mitarbeiterparkplatz ungewöhnlich leer. Mit dieser Aktion beteiligte sich die WLS im Rahmen des Dekanats Nürnberg an der globalen Klima-Aktionswoche. Sie will damit hervorheben, dass wir als Christen einen Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung bekommen haben und damit unser eigenes Verhalten – auch im Blick auf Ressourcenschonung, Umweltverschmutzung, Müllvermeidung und das Einbringen von Schadstoffen – immer wieder überprüfen dürfen und müssen. (bn)

Lehrerausbildung in der Mittelschule 2019/20 an der Wilhelm-Löhe-Schule

Unter der Betreuung von Seminarrektor Heiko Reichert werden im bereits neunten Jahr Lehramtsanwärter/innen für den Lehrberuf in der Mittelschule ausgebildet. Die Ausbildung umfasst sowohl die Bereiche Schulpädagogik, Psychologie, Schulrecht und Staatsbürgerliche Bildung als auch die Didaktiken aller zu unterrichtenden Fächer der Mittelschule. Das gemeinsame Lernen, Arbeiten und Planen von kompetenzorientiertem Unterricht bildet den Mittelpunkt der Seminartage.

Menschenrechtspreis in Nürnberg – Schüler*innen trafen Preisträger

20.09.2019 Am Freitag den 20. September traf sich eine Gruppe engagierter Löhe-Schüler*innen im Caritas-Pirckheimer-Haus, um an der diesjährigen Menschenrechtskonferenz teilzunehmen. Die Jugendlichen aus den Jahrgangsstufen 9,11 und 12 interviewten dabei im Rahmen eines Projektes lokale Politiker (u.a. Bürgermeisterkandidat Marcus König (CSU), Stadtrat Fabian Meissner (SPD),...), Experten und als krönenden Abschluss sogar den Preisträger Rodrigo Mundaca in dessen Landessprache. Dieser erhielt am Sonntag den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis für seinen Kampf gegen die Privatisierung von Wasserquellen in seinem Heimatland Chile.

Die Interviews und der in diesem Rahmen zudem entstandene Stopp-Motion-Film, die auf einem eigens dafür angelegten Instagram-Account veröffentlicht werden, beschäftigen sich mit dem Thema „Wasser ein Menschenrecht“ und sollen bei Gleichaltrigen Bewusstsein für die Problematik der globalen Wasserknappheit bzw. Ungleichverteilung schaffen und vor allem zu einem nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser führen.                 Katrin Schubert und Philipp Strohmer

Bücherbasar des Elternbeirats

Einladung zum Vortrag

Zeigen, was geht!

20.09.2019  Am Freitag, den 20.09.2019,  rufen wir alle Schülerinnen und Schüler und alle Mitarbeitenden, die an unserer Schule sind, dazu auf, bewusst auf das Auto („gebracht werden“ oder „selber fahren“) zu verzichten und zu versuchen, die Schule mit dem ÖPNV, dem Fahrrad, zu Fuß….. zu erreichen.

Mit dieser Aktion beteiligen wir uns im Rahmen des Dekanats Nürnberg an der globalen Klima-Aktionswoche. Wir wollen damit hervorheben, dass wir als Christen einen Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung haben und damit unser eigenes Verhalten – auch im Blick auf Ressourcenschonung, Umweltverschmutzung, Müllvermeidung und das Einbringen von Schadstoffen – immer wieder überprüfen dürfen und müssen.

In der 2. Pause versammeln wir dann alle, die es geschafft haben, auf ein großes Bild und dokumentieren damit, was – zumindest bei uns – möglich wäre! 

Angespannte Verkehrssituation zum Schulbeginn

Bitte beachten Sie auch, dass laufende Pflasterarbeiten die Gehwegnutzung in der Deutschherrnstraße einschränken. Die Straße ist nur in östlicher Richtung befahrbar und es gibt nur wenige Anhaltemöglichkeiten. Durch Anhalten in der zweiten Reihe entstehen immer wieder Situationen, von denen für alle Schülerinnen und Schüler auf ihrem Schulweg Gefahr ausgeht. Sollten Sie die Absicht haben, Ihr Kind zur Löhe-Schule zu fahren, bitten wir Sie daher, Ihr Kind nicht unmittelbar vor der Schule aussteigen zu lassen. Wählen Sie bitte eine geeignete Stelle in der Umgebung aus, von der aus Ihr Kind dann sicher und in Übereinstimmung mit den gebotenen Verhaltensregeln für den Straßenverkehr das letzte Stück zu Fuß zur Schule zurücklegen kann. 

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind nochmals über das richtige Verhalten im Straßenverkehr und gegebenenfalls über die Vorbildwirkung älterer Schüler. Umfassende Informationen zum sicheren Schulweg finden Sie unter folgender Adresse: https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/schulweg.html

mit freundlichen Grüßen
Andreas Schramm
Stellv. Gesamtschulleiter

 

 

Wahlunterricht und Zusatzangebote für das Schuljahr 2019/2020

Für das neue Schuljahr gibt es wieder einige neue und interessante Wahlunterrichtsangebote. Die Übersicht für das Schuljahr 2019-2020 und weitere Informationen sind auf der Homepage der Schule unter: /info-wahlunterricht/ veröffentlicht. Bitte beachten Sie: Anmeldungen sind ausschließlich über das online-Anmeldeportal der Schule möglich: https://www.esis-anmeldung.de/Wahlunterricht/WLG.php
Weitere Informationen rund um den Wahlunterricht erhalten Sie von Frau Rewitzer unter 0911/2708228. Anmeldeschluss ist Freitag der 13.09.2019!