Kontakt Evangelische Schule Datenschutzerklärung
Wilhelm-Löhe-Schule Logo
Startseite » Schulleben » Schulleben 2021/2022

Schulleben im Schuljahr 2021 - 2022

27.07.2022 Endlich ist es wieder soweit: nach zwei Jahren Wartezeit können wir wieder unser beliebtes Sommerfest am Ende des Schuljahres feiern. In Kooperation mit dem Förderverein für Schulsozialarbeit an der Wilhelm-Löhe-Schule wird am Mittwoch, 27.07.2022, ab 15:00 Uhr im vorderen Hof ein fröhliches Fest für alle Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Freunde unserer Schule stattfinden. Bereits um 14:00 Uhr gibt es auf dem Sportplatz das große Schüler-Lehrer-Fußballspiel, zu dem Sie herzlich eingeladen sind.
Wir möchten miteinander essen und trinken, ins Gespräch kommen, das Bühnenprogramm genießen und das alles zum ersten Mal nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit. So bitten wir alle Gäste, Teller und Besteck selbst mitzubringen und möglichst klimaneutral anzureisen. Für die kulinarische Versorgung stehen verschiedene Angebote (z.B. Grillstand, Kuchen und Gebäck, Crépes, Getränkestand) zu Verfügung.

Der Kuchen- und Gebäckstand des Elternbeirats der Realschule bittet die Elternschaft um Kuchen- und Gebäckspenden, gerne auch herzhafte Kuchen oder Muffins. Diese können am 27.07. ab 13:00Uhr direkt hinter dem Haupteingang der Schule abgegeben werden. 

Projekttage 2022 – inspiriert vom Jahresthema

Inklusionsprojekt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Jugend Nürnberg

„Wie Kinder und Jugendliche ihren Glauben leben und wo sie Hoffnung finden“

Bei den Projekttagen am 25. und 26. Juli machen wir uns als Gesamtschule gemeinsam auf den Weg, christliche, jüdische, muslimische und sozialdiakonische Angebote und Projekte von außerschulischen Partnerinnen und Partnern zu besuchen, um über diese neuen Impulse und Begegnungen ins Gespräch zu kommen. Unsere Klassleiterinnen und Klassleiter können aus über 60 Angeboten auswählen, die vom Team für die Projekttage vorbereitet wurden. Wir kooperieren unter anderem mit der Jugendkirche LUX, mit der Kirchengemeinde St. Johannis, mit dem Begegnungszentrum „Die Brücke“, mit dem jüdischen Museum in Fürth, mit einer Moschee und der Synagoge in Nürnberg, mit dem Bibelmuseum, mit dem Neuen Museum, mit dem Kino Cinecittá, mit dem Team für Kirchenführungen in St. Sebald und St. Lorenz und mit dem Verein „Geschichte für Alle“. Zusätzlich gestalten Kolleginnen und Kollegen aus den Fachschaften Kunst, Biologie, Religion und Sport sowie vom Team „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ Projekte an unserer Schule. 

WLS - Schulmeisterschaft "Schach" 2022

05.07.2022 Insgesamt 38 Schachspielende trafen sich am Nachmittag des 5. Juli um ihre Besten des laufenden Schuljahres zu ermitteln. Nach einem äußerst spannenden Turnierverlauf über sechs Runden standen mit Arne Deschler (G7d) und Sophia Ruff (G8c) zumindest der Schulmeister und die Schulmeisterin fest!
Zur Ermittlung aller anderen Gewinner mussten nach dem Turnier zusätzliche Stichkämpfe anberaumt werden. Bei diesen Spielen errang Jannik Lämmel (Q11) den zweiten Platz der Gesamtschule und verwies Sanyukt Mishra (G9b) auf den dritten Platz. Es siegten zudem Maximilian Sagraloff (GS3b) in der Kategorie Grundschule, Fabian Pielenz (G7d) in der Kategorie Unterstufe und Daniel Jaksch (G9b) in der Kategorie Mittelstufe.
Allen Sieger_innen einen herzlichen Glückwunsch! - Die offizielle Siegerehrung der Veranstaltung findet am 27. Juli im Rahmen des Sommerfestes statt.

Herzlichen Glückwunsch zum Publikumspreis der Evangelischen Schulstiftung i.B.

5.7.2022 Die Evangelische Schulstiftung in Bayern hat unter dem Motto „Das Gute entfalten“ einen Malwettbewerb veranstaltet. Die Teilnehmer sollten sich zu den Fragen: Wie kannst du dich in deiner Schule entfalten? Wie entfaltet sich das Gute an deiner Schule? Was ist für dich das Gute? Was macht dir Spaß an deiner Schule? ihre Gedanken in einem Bild ausdrücken.
Wir gratulieren Elias aus der Klasse 1/2, der für seine Zeichnung „Buntes Leben“ den Publikumspreis zugesprochen bekam und somit 500,-€ für die Klassenkasse erhielt. Gesamtschulleiter Pfr. M. Meinhard in seiner Funktion als Vorstand der Evangelischen Schulstiftung ehrte Elias während der morgendlichen Versammlung ”Impuls am Morgen” in der Aula. (ck)

Verkehrswende in Nürnberg

Bild: Stadt Nürnberg, Verkehrsplanungsamt

5.7.2022 Zu einem Vortrag über die Zukunft der Mobilität in Nürnberg kam Frank Jülich, Leiter des Verkehrsplanungsamts der Stadt Nürnberg, in die Aula der Wilhelm-Löhe-Schule. Eingeladen hatten dazu der Gesamtschulleiter Pfr. M. Meinhard und der Leiter des Klimaausschuss des Schulparlaments C. Reese.

Urbane Mobilität - Herausforderung und Lösungsansätze.
Herr Jülich machte den Anwesenden deutlich, dass es bei der Verkehrsplanung nicht nur um Klima- und Lärmschutz gehe, sondern auch und in erster Linie um die Verteilung des öffentlichen Raums. Dabei ließ er keinen Zweifel daran, dass der motorisierte Individualverkehr in Nürnberg zugunsten des Öffentlichen Nahverkehrs, der Radfahrer und der Fußgänger zurückgehen wird. Aus der Sicht der Wilhelm-Löhe-Schule spielt dabei die Bewusstseinsbildung bereits in der Schulbildung eine wichtige Rolle. (bn) 

Rekordergebnis beim 10. Lebenslauf der Wilhelm-Löhe-Schule

04. Juli 2022 Schüler der Wilhelm-Löhe-Schule erlaufen 28.669.- € für Kinder in Nürnberg und in der Ukraine. Eine Hälfte des Spendenertrages geht an die Einrichtung Ukrainenothilfe der Johanniter, während der andere Teil an den Kindernotfonds der Stadtmission Nürnberg gegeben wird. Fast die ganze Schule lief am 04. Juli 2022 auf dem Sportgelände am Marienberg in Nürnberg für hilfsbedürftige Kinder in der Ukraine und in Nürnberg. Und das ging so: Nachdem die Läufer bei ihren Sponsoren, die beispielsweise Freunde oder Verwandte sein können, einen Geldbetrag für jede Runde festgelegt haben, liefen sie am Marienparkgelände dafür so viele Kilometer wie sie schafften. So trafen sich mehr als 1400 Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 11. Jahrgangsstufe zu dieser großen Veranstaltung schon morgens um 9 Uhr bei herrlichem Sommerwetter und liefen auf der abgesperrten Strecke entlang des Sportgeländes am Marienbergpark. Karin Seifert, Sportlehrerin der Löhe-Schule, organisiert den Lauf gemeinsam mit ihren Sportkolleginnen alle zwei Jahre. (bn)
Foto: Pastuscyk

Aus dem Wahlunterricht: Chinesischer Kalligraphie-Workshop

1.7.2022 Das Erlernen der Kalligraphie im Rahmen des Wahlunterrichtes "Chinesische Sprache und Kultur" ist etwas Besonderes. Wir haben nicht nur im Klassenzimmer gelernt und gemeinsam geübt, sondern auch außerhalb der Schule. So haben wir mit dem Konfuzius-Institut zusammengearbeitet, um die Schülerinnen und Schüler von einem namhaften Kalligraphie Kunstlehrer unterrichten zu lassen.

Am 1. Juli besuchten zehn Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Löhe-Schule und des Martin-Behaim-Gymnasiums zusammen mit Frau Li-Hosenfeldt den Workshop für chinesische Kalligraphie im Konfuzius-Institut in Nürnberg. Der Kalligraphielehrer erläuterte kurz die Entwicklung der chinesischen Schrift und die Regeln des Schreibens, demonstrierte dann den Umgang mit dem Pinsel. Die Schüler hörten aufmerksam zu und übten unter Anleitung des Lehrers mit Pinsel und Tusche auf speziellem Kalligraphiepapier. Der Chinesische Kalligrafie-Workshop konnte den Schülern helfen, die Schreibweise der Schriftzeichen zu verstehen und die Schönheit des Kalligrafiekunst zu schätzen. Der Workshop wird auch zukünftig jedes Jahr stattfinden. 

Am 8. Juli wurde dann gemeinsam die Ausstellung zur traditionellen chinesischen Malerei "Die Umwandlung des Mount Kailas" des Nürnberger Künstlers Werner Hahn besucht. "Wir waren von den Werken des Künstlers fasziniert und bewunderten jedes Bild mit großem Interesse", so das Feedback der Schülerinnen und Schüler. Diese beeindruckende Ausstellung kann noch bis zum 15. Juli in der Bankgasse 9, 90402 Nürnberg besucht werden. (Fr. Li-Hosenfeldt)

Elternakademie „Digitale Medien“

28. Juni 2022 Herr Michael Posset vom Jugendmedienschutz der Stadt Nürnberg hielt einen lebendigen, lebensnahen und sehr aufschlussreichen Vortrag zu dem sehr aktuellen Thema „Digitale Medien“ in der Aula der WLS. Eltern aus allen Schularten und Jahrgangsstufen waren im Publikum vertreten und konnten u.a. folgende Anregungen mitnehmen:

  • Ihre Kinder erleben in digitalen Welten ganz niederschwellig Bestätigung, Selbstwirksamkeit, Erfolg und viele andere positive Erfahrungen – ermöglichen Sie diese Erfahrungen auch im echten Leben: Freizeitbeschäftigung, Familie, Freunde etc.
  • Gefahren lauern im Netz und im echten Leben und Ihre Kinder wissen inzwischen weitgehend um diese Risiken – was Kinder wirklich brauchen, sind verlässliche und vertrauensvolle Ansprechpartner bei Schwierigkeiten
  • Ihre Kinder brauchen Sie als Eltern mit Ihrem Interesse und Ihrer Begleitung, um sich dauerhaft gut und gesund in digitalen Medien zu bewegen – fragen Sie nach, spielen Sie mit, nehmen Sie aktiv Anteil am digitalen Leben Ihrer Kinder und bleiben Sie im Kontakt mit Ihrem Kind
  • Regeln sind dafür da, um gebrochen zu werden – Konflikte sind ein Zeichen für Wertschätzung und das Ausloten von Grenzen dringend notwendig für die kindliche bzw. jugendliche Entwicklung. Bevor es nur noch um die Einhaltung von Regeln und nicht mehr um die Beziehung zueinander und die Inhalte im Miteinander geht, lautet es wohl eher: Regeln sind dafür da, um angepasst zu werden
  • Und wie lang sollte mein Kind nun maximal spielen/ chatten/ programmieren? Wochen-Medienzeit, Medien-freie Zeit oder als Anregung: solange die schulischen Leistungen zufriedenstellend sind und das Hobby nicht vernachlässigt wird, steht freie Mediennutzung zur Verfügung
  • Seien Sie sich als Eltern ihrer Rolle als Vorbild im Umgang mit digitalen Medien bewusst

Herzlichen Dank an den Förderverein für Schulsozialarbeit an der Wilhelm-Löhe-Schule FSW e.V. für die Organisation und Finanzierung des bereits zweiten Beitrags im Rahmen der Elternakademie. 

Endlich wieder Musikabende in der Aula

30.6.2022 Endlich wieder Musikabende in der Aula Nach langer Zwangspause gab es endlich wieder die beliebten Musikabende live in der Aula der Wilhelm-Löhe-Schule. Zu hören waren am Ersten Musikabend der Geigenchor, die Young Concert Band, das Blechblasensemble und das Große Orchester. Es folgten am Zweiten Musikabend der Unterstufenchor, das Saxofon-Ensemble, die Bläserklassen 5+6, das Cello-Ensemble, die Big-Band und die Löhe-Lerchen. Alle waren sehr froh, dass die Musiker unserer Schule wieder eine Auftrittsmöglichkeit haben. Entsprechend gab es stürmischen Applaus der zahlreichen Zuhörer.

Eine Woche später folgte der Zweite Musikabend der Wilhelm-Löhe-Schule! Zu hören war der Unterstufenchor, das Saxofonensemble, die Bläserklassen 5+6, das Cello-Ensemble, die Big-Band und die Löhe-Lerchen. (bn)

 

Oberkirchenrat Dr. Oliver Schuegraf begrüßt die WLS in der Nagelkreuzgemeinschaft

 

27.06.2022 Zur Übergabe des Nagelkreuzes an die Wilhelm-Löhe-Schule in diesem Schuljahr kam Herr Oberkirchenrat Dr. Oliver Schuegraf an unsere Schule und erläuterte den Schülern die Bedeutung und Entstehung des Nagelkreuzes. Als Vorsitzender der Nagelkreuzgemeinschaft in Deutschland e.V. begrüßte er die Wilhelm-Löhe-Schule als eine der ersten Gymnasien in dieser Runde und würdigte auch am Abend während des Jahresempfangs der Stiftung semper reformanda den Einsatz der Schule für das Ziel der Versöhnung und der Vergebung. Im Bild: Gesamtschulleiter Pfr. M. Meinhard und der Schultheologe Q. Gruber

Abiturpreis 2022 Informatik in Bayern für Löhe-Schüler

24.6.2022 Die Fachgruppe Bayerische Informatiklehrkräfte der Gesellschaft für Informatik zeichnet herausragende Schülerleistungen im Fach Informatik sowie im Gesamtabitur mit einem Preis aus. Leonard Quednau aus der Q12  hat sich den 2. Platz erarbeitet. Gesamtschulleiter Pfr. M. Meinhard überreichte ihm den Preis mit dem Abiturzeugnis. Zu der herausragenden Leistung gratulierten auch die Schulleiterin des Gymnasiums Chr. Seubert und Oberstufenkoordinator  U. Dingfelder.

Schachmannschaft der Wilhelm-Löhe-Schule spielt für Bayern bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft in Hannover

Das Portal zum Olymp des deutschen Schulschachsports wurde für den Schach-Wahlkurs der Wilhelm-Löhe-Schule geöffnet: Unsere Schach-Enthusiasten erhielten den Zuschlag für die Teilnahme an der Deutschen Schulschachmeisterschaft der Wertungsklasse III (U 15) in Hannover! Was für eine großartige Gelegenheit für unsere Jungs – Arne (G7d), Sanyukt (G9d), Oskar (G9b) und Fabian (G7d) – für Bayern in den Ring zu steigen und mit den Spitzenteams der übrigen Bundesländer um die Krone des Deutschen Schulschachs zu wetteifern!
Den ganzen Artikel finden sie unter diesem Link.

10 Jahre Musikalische Grundschule – Unsere Grundschule wurde erneut zertifiziert

1.6.2022 Für unsere Grundschule war es ein ganz besonderes Ereignis: an der Friedrich Alexander Universität Erlangen- Nürnberg wurden wir erneut zur musikalischen Grundschule zertifiziert. Frau Dr. Gabriele Loibl überreichte als Vertreterin der Regierung Niederbayerns/Mittelfrankens Frau Röthel und Koordinatorin Frau Koch die Urkunde. Die Feier fand im Rahmen des 10jährigen Jubiläums statt. Mit 31 Grundschulen in Mittelfranken startete im Jahr 2011 die erste Staffel der „Musikalischen Grundschule Bayern“. Inzwischen sind es mehr als 90 Schulen, die sich an diesem Projekt beteiligen. Alle drei Jahre müssen sich die Schulen einer Qualitätsprüfung unterziehen und werden dafür zertifiziert; alle beteiligten Schulen konnten für ihre hervorragende Arbeit ausgezeichnet werden. Dieses Kooperationsprojekt zwischen der Universität Erlangen-Nürnberg und den Regierungen von Mittelfranken und Niederbayern hat den Alltag und das Profil der Schulen deutlich verändert: die Musik hat Einzug gefunden in viele Bereiche des schulischen Lebens, sie ist präsent in vielen Fächern, Projekten, Pausen, Konferenzen und Schulfesten.  Leider wurden diese Aktivitäten durch Corona stark beeinträchtigt, umso wichtiger ist es, gerade im musikalischen Bereich das Zusammenleben und -arbeiten unserer Kinder wieder zu stärken.

Der Türkeiaustausch lebt!

22.05.2022 1o Jahre Schulpartnerschaft mit dem Cağaloğlu Anadolu Lisesi in Istanbul. Eine Woche lang hatten wir vier Lehrerinnen und den Direktor unserer Istanbuler Partnerschule, Direktor Cafer Kocyigit, zu Gast an unserer Schule. Zusammen mit Gesamtschulleiter Pfr. M. Meinhard unterzeichnete er einen Partnerschaftsvertrag und eine Urkunde zu Ehren des 10-jährigen Austauschjubiläums. Die Lehrerbegegnung wurde von der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke e.V. gefördert. Im kommenden Schuljahr wird es wieder einen Schüleraustausch in Nürnberg und Istanbul geben. Viele Schülerinnen und Schüler aus den neunten und zehnten Klassen freuen sich schon darauf.bn
mehr erfahren 

  

Vortrag: „Kinder im Netz - aber sicher!“

19.05.2022   Herr Polizeihauptmeister Johannes Mayr von der Polizeiberatung Zeughaus ging in seinem Vortrag zum Thema „Kinder im Netz - aber sicher!“ auf die beliebtesten Apps der Kinder/ Jugendlichen ein, gab grundlegende Informationen und Tipps zu einer sicheren Nutzung digitaler Medien und erläuterte, warum es unerlässlich ist, dass Eltern ihr Kind im Umgang mit dem Internet unterstützen. Ansprechen wollte der Vortrag schwerpunktmäßig Eltern von Kindern der Jahrgangsstufen 3-7. 

29.4.2022 Endlich wieder an einem Fußballturnier teilnehmen können!! Die Schülerinnen und Schüler der 11. u. 12. Klasse der Fachoberschule  spielten bei bestem Frühlingswetter beim Turnier der Lothar von Faber Schule mit vollem Einsatz.

Die Theatergruppe Mittelschule lud zur Filmpremiere ein!

Um was geht’s in unserem Film?
29.4.2022 Wie im Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ von den Gebrüdern Grimm ging es auch in unserem Film „Die Nürnberger Stadtquerulanten“ um Ausgrenzung. Das Drehbuch zum Film haben die SchülerInnen selbst verfasst. Die über 40 beteiligten Schülerlnnen setzten sich in diesem Projekt mit Themen wie Diskriminierung, Rassismus, Mobbing, LGBTQ und sozialer Ungerechtigkeit auseinander und zeigen deutlich, wie wichtig Toleranz, Akzeptanz und Gemeinschaft in unserer durch Diversität gekennzeichneten Gesellschaft sind.Das Filmprojekt erhielt den Anerkennungspreis des Mosaik Jugendpreises 2021 „Mit Vielfalt gegen Rassismus“.
Die Filmpremiere  umfasste auch eine und Begleitausstellung zum Filmprojekt
Thomas Karl Meissner hat Stimmungen während der Filmproben fotografisch eingefangen und ausdrucksstark festgehalten. Die Schülerinnen und Schüler erhielten die Bilder nach Ende der Ausstellung zur Erinnerung an das gemeinsame Projekt.

Spende anlässlich unserer Osterschulgottesdienste 2022

27.04.2022 Wir freuen uns über 2148,60 Euro Spenden anlässlich unserer Osterschulgottesdienste!
Die bei den Osterschulgottesdiensten eingesammelten Spenden werden für die Betreuung unserer Gastschüler*innen aus der Ukraine in der Wilhelm-Löhe-Schule verwenden. Qualifiziertes pädagogisches Personal begleitet die Schüler*innen aus der Ukraine. Auch Material- und Sachkosten, die wir für unsere Gäste benötigen, werden mithilfe der Spende finanziert. (gr)

WATER TO WINE Endlich wieder Löhe-Musical!

7.4.2022 Letztes Jahr gab es zwar einen Musicalfilm, aber dieses Jahr durften wir unsere Aula  mit Vollauslastung bespielen!  Wir präsentierten eine klassische Highschool-Story, selbst geschrieben und komponiert vom P-Seminar Musical der Q12. In „WATER TO WINE“ kann man den jungen Jesus auf seiner neuen Schule und auf seinem Weg zu sich selbst begleiten.

Bild: SÖR / Stadt Nürnberg

Grundschüler übernehmen Baumpatenschaft

04.04.2022 Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Grundschulklasse der Wilhelm-Löhe-Schule, Vertreter der Stiftung Bäume für Nürnberg und des Servicebetriebs Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) haben am Montag, 4. April 2022, gemeinsam eine Silberlinde am Schuleingang gepflanzt. Gemeinsam wollen sie das Verständnis für das Aufwachsen und die Pflege von Bäumen verstärken. Gesamtschulleiter Pfr. Mark Meinhard stellte fest: „Die Pflanzaktion passt sehr gut in die Reihe nachhaltiger Projekte, welche die Wilhelm-Löhe-Schule seit dem vergangenen Schuljahr begonnen hat.“ Insgesamt hat die Stiftung bisher schon 120 Bäume im Stadtgebiet finanziert.

Aus dem Wahlunterricht

Online-Konzert Gitarre
mehr lesen - Bild anklicken
Schach: Bayerischer Online Schulteam-Cup
mehr lesen - Bild anklicken

Vorlesewettbewerb Französisch

4.4.2022 Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause fand am 4. April 2022 wieder der schulhausinterne Vorlesewettbewerb Französisch in der Bibliothek statt.  Im Vorfeld hatten die beiden 7. Klassen  Französisch des Gymnasiums und die 8. Klasse Französisch der Realschule ihre beiden klassenbesten Vorleser ausgewählt. In einer ersten Leserunde trugen diese einen von ihnen selbst ausgewählten Text der fünfköpfigen Jury ( ihren Französischlehrerinnen, dem Bibliothekar Herrn Ludwig und zwei Muttersprachlerinnen) vor. In einer zweiten Runde musste noch ein unbekannter Textauszug aus dem Buch „Bonjour, les nuls“ vorgetragen werden.  Am Ende stand die Jury vor einer großen Herausforderung, denn zwei Kandidatinnen hatten sich fast gleich gut geschlagen. Deswegen einigte man sich darauf, den ersten Preis gleich an zwei Kandidatinnen zu vergeben.

Herzlichen Glückwunsch an Kaya-Sofie Rau (R 8b) und an Sarah Bretschneider (G 7b).

Tag der offenen Schule 19. März 2022

Malwettbewerb der Schulstiftung: Jetzt mit abstimmen!

Fabian Söldner 10.Kl

Wir waren beim Malwettbewerb der Schulstiftung dabei! Jeder hatte beim Publikumsvoting die Möglichkeit, unter www.das-gute-entfalten.de mitzubestimmen, welcher Beitrag 500€ in die Klassenkasse kommt! 
273 Kunstwerke von Schüler*innen und Studierenden an Evangelischen Schulen in Bayern wurden eingereicht. Beiträge, die zeigen, was die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen an ihren Schulen schätzen. 

Schulentscheid Vorlesewettbewerb Englisch der 7. Klasse

11.03.2022 Am diesjährige Schulentscheid im Vorlesewettbewerb in Englisch im Lesesaal unserer Schulbibliothek nahmen teil: Marah Gräfe (G7a), Sol Chung (G7b), Benedikt Quednau (G7c) und Marie Lensing (G7d)
Um am Schulentscheid teilnehmen zu können, hatten sich die Kandidatinnen und der Kandidat zunächst in einer Klassenentscheidung als Siegerinnen und Sieger qualifizieren können. Die Wettbewerbsjury bestand nun aus den vier Englischlehrkräften der 7. Klassen und Herrn Ludwig von der Bibliothek.
Die Kandidatinnen und der Kandidat hatten zunächst die Aufgabe, einen von ihnen vorbereiteten Text vorzulesen, den sie lebendig, abwechslungsreich und sprachlich auf hohem Niveau vortrugen. In der zweiten Runde dann, ging es darum, einen neuen, völlig unbekannten Lesetext zu bewältigen. Und obwohl alle vier Teilnehmenden den Text gekonnt zum Leben erweckten und Spannung transportieren konnten, hat sich letztlich Marah Gräfe (G7a) mit ihrer beständigen Leistung bei der lebendigen Gestaltung beider Texte als Schulhaussiegerin gegen ihre Konkurrenz durchsetzen können. Sie wurde mit einer Siegerurkunde ausgezeichnet und als Beigabe gab es noch amerikanische Süßigkeiten. Herzlichen Glückwunsch an Marah! Auch an die anderen Teilnehmerinnen und dem Teilnehmer gehen herzliche Glückwünsche zu einer tollen Performance, die ebenso mit einer Urkunde sowie Süßigkeiten und einem herzlichen Applaus belohnt wurde.
Wir wünschen allen weiterhin viel Spaß am Lesen und an der englischen Sprache!!!!
Für die Jury, Tanja Döhler (Englischlehrkraft)

„WLS gestaltet Zukunft“

21.02.2022 Bei dem Innovationsspiel „WLS gestaltet Zukunft“ in Zusammenarbeit mit der IHK Nürnberg geht es um die Auseinandersetzung mit der Rolle der Unternehmer. Was bedeutet es, eine Unternehmerin bzw. ein Unternehmer zu sein? Welchen Herausforderungen müssen sie sich gegenwärtig und künftig stellen? Wie wird die Arbeitswelt der Zukunft aussehen? Alles spannende Fragen, mit denen sich unserer Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen intensiv in der Projektwoche vom 21.02. – 25.02.22 beschäftigt haben. mehr lesen...

Sonderpreis beim 57. Regionalwettbewerb Mittelfranken der Stiftung „Jugend forscht“ e.V.

22.02.2022 Aidi und Leonie haben beim Regionalwettbewerb Mittelfranken von Jugend forscht in der Sparte Biologie im Bereich "Schüler experimentieren" einen Sonderpreis erhalten – und zwar ein Geolino-Jahresabo! Das ist bei der allerersten Teilnahme an einem solchen Wettbewerb eine beachtliche Leistung für zwei Fünftklässlerinnen. Die beiden zählten in diesem Wettbewerb zu den Jüngsten und zudem gab es dieses Jahr sehr viele Beiträge. mehr lesen...

Linda und Nathalie siegten im Finale des Jugendwettbewerbs Informatik 2021

 20.02.2022 Die dritte und letzte  Runde des Jugendwettbewerb Informatik ist beendet und zwei Schülerinnen der Wilhelm-Löhe-Schule haben sehr erfolgreich daran teilgenommen. Wir gratulieren Linda  zum 1. Preis und Natalie zum 2. Preis! Der Programmierwettbewerb ist  für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 13 offen, die erste Programmiererfahrungen sammeln und vertiefen möchten. In der Finalrunde mussten die zwei Junioraufgaben aus der 1. Runde des Bundeswettbewerbs zu Hause mit eigenen Programmierwerkzeugen gelöst werden. mehr lesen...

Schulkleidungsprojekt der SMV erfolgreich abgeschlossen

Schülersprecher Gabriel Zickermann und Carl Schreiber

Mit einem eigenen Projekt bot die SMV  den Schülerinnen und Schülern eine Schulkleidung an. Darunter fielen unter anderem nachhaltige Unisex Kapuzenpullover, T-Shirts, Jacken und Sweatshirts mit einem von der SMV erstellten Schuldesign  in stylischen Farb- und Größenvariationen. Die Schulkleidung war nur für eine begrenzte Zeit  im eigenen Schul-Onlineshop erhältlich. Mit der Aktion unterstützte die SMV die Christian-Liebig-Stiftung und erhielt einen Teil des Erlöses für die eigene SMV-Arbeit. Insgesamt war die Nachfrage unter den Schülerinnen und Schülern nach Mitteilung der Schülersprecher zufriedenstellend. Ob eine solche Aktion der SMV wiederholt wird, ist nicht entschieden. mehr erfahren

3.1.2021 Die Klasse R6b hat vor den Sommerferien Geld für die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal gesammelt. Zusammengekommen sind 193,73€, die die Familie Schmidt noch einmal auf 200.-€ aufgerundet hat. Zum Jahresende hat die engagierten Schülerinnen und Schüler nun per Mail eine Dankesurkunde erreicht. Das soziale Engagement der Klasse und der unterstützenden Klasseneltern ist sehr anerkennenswert.

61. Mathematik- Olympiade (MOBy) in der dritten Runde

Nach der zweiten Runde der 61. Mathematik- Olympiade "MOBy" 2021/22 steht fest:
Natalie (Q11), Johanna (G8), Noah S (G9)., Eva Q11), Leonard (Q12) und Carina (G9) haben es mit mehr als 38 von 40 Punkten in die dritte Runde geschafft!
Dass von einer Schule sechs Schülerinnen und Schüler bis in die dritte Runde kommen, ist ein ganz außergewöhnlich gutes Ergebnis.(bn) mehr lesen... 

Neues LOGO für die Löhe-Schule

Das Logo der Wilhelm-Löhe-Schule wurde in den vergangenen Monaten von Mia Gruber behutsam modernisiert und kommt nun in frischem Gewand daher. Ab sofort werden wir dieses Logo in der Korrespondenz und in allen unseren Veröffentlichungen verwenden. Es ist das Ergebnis eines längeren Diskussionsprozesses in unserer Schulfamilie, zum Beispiel auch im Schulparlament. Beim Betrachten wird sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Sicherlich aber sieht man nun deutlicher das Kreuz und neben den bekannten fünf Schularten mit ihren Farben nun auch unsere Anliegen in Bezug auf Integration oder die Ganztagesschule.

Grußbotschaft nach Nicaragua

Frau L. Gomez, Pfr. H.Zöllner, Herr S. Rios Carrillo

11.12.2021  Mit einer Einladung für die Partnerschaftsgruppe Nicaragua des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Nürnberg an in der Wilhelm-Löhe-Schule vertiefte die Fachschaft Spanisch die Kooperation zwischen dem Dekanat und der Schule. Nun wird ein Vertreter die Weihnachtsgrüße der Spanischschüler mit nach Nicaragua nehmen.  

Meistervorleser und -Vorleserinnen 2021 am Gymnasium und der Realschule gekürt

Die Meistervorleser des Gymnasiums
Die Schulsieger der Realschule

 07.12.21 Am Dienstag trafen sich die Klassensiegerinnen des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen des Gymnasiums im Lesesaal unserer Schulbibliothek zum großen Wettlesen. Gewonnen hat Anja Friedrich aus der G 6 c, die die Jury mit ihrem lebendigen Vortrag aus Winston,  ein Kater in geheimer Mission von Frauke Scheunemann und dem unbekannten Text aus Rory Shy, der Fall der roten Libelle von Oliver Schlick überzeugte. Sie ist damit eine Runde weiter und wird die WLS beim Stadtentscheid vertreten. Herzlichen Dank an alle Unterstützer*innen des Wettbewerbs.

09.12.21 – Am Donnerstag kamen auch die Klassensiegerinnen und -Sieger des Vorlesewettbewerbs der 7. Klassen der Realschule in den Lesesaal zum Schulentscheid. Gewonnen haben Luisa Eichfelder, gefolgt von Sebastian Weichelt und Denis Yabrov. Mit ihren lebendigen Vorträgen aus Harry Potter und der Halbblutprinz, Doktor Proktors Pupspulver von Jo Nesbø und Dr. Jekyll und Mr. Hyde haben sie die Jury beeindruckt. Die beiden Erstplatzierten sind damit eine Runde weiter und haben sich für den Bezirksentscheid der Realschulen qualifiziert.

Sebastian Ludwig

Großes Engagement bei den Science-Olympiaden in Physik, Biologie und Chemie

Schulleiterin Chris Seubert überreichte zusammen mit Dr. Gabi Stadelmann und Dr. Silke Friedrich am Freitag, 03.12.2021, die Urkunden für die erste Wettbewerbsrunde der Internationalen Science Olympiaden in Biologie, Chemie und Physik (IBO, IChO und IPhO). Bei diesen Wettbewerben für Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 20 Jahren wird zunächst bundesweit in drei Runden jeweils ein Nationalteam ermittelt, das dann beim internationalen Treffen teilnimmt. Die erste Runde sieht dabei zunächst eine Bearbeitung von anspruchsvollen und umfangreichen Aufgaben durch die Teilnehmenden in Heimarbeit vor.   weiter lesen...

Weihnachtsschulgottesdienst 2021 - live aus der Aula

Spende für den „Wünsche-Wagen“

Unser live in die Klassenzimmer gestreamte Weihnachtsgottesdienst wird vom P-Seminar „Löhe-Weihnacht“ aus der Oberstufe Q 12 gestaltet. Thematisch beschäftigt sich der Gottesdienst mit Wundern rund um Weihnachten. Die Schüler*innen des P-Seminars wählten passend zu diesem Thema den Spendenzweck für den Schulgottesdienst:
Die Organisation Wünsche-Wagen vom Arbeitersamariterbund möchte Menschen am Ende ihres Lebens ein ganz persönliches Wunder ermöglichen. Sie erfüllen Patient*Innen ihren letzten Wunsch, wie z. B. eine letzte Reise an ihren Lieblingsort, ein Treffen mit ihrem Idol oder ähnliches. Da diese Organisation nur auf Spenden basiert, soll die Kollekte für den Schulweihnachtsgottesdienst dazu beitragen, dass Menschen ihr letztes Wunder auf dieser Welt erleben können.

Spendenkonto:
Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e. V.
Bank für Sozialwissenschaft

IBAN: DE84 3702 0500 0007 0607 05
BIC: BFSWDE33XX
Stichwort: Wünschewagen

Teresa ist das Christkind der Stadt Nürnberg!

Das Christkind besuchte die Kinder der Grundschule am 16. Dezember

Die Stadt Nürnberg hat ein neues Christkind. Die Jury wählte einstimmig Teresa Windschall. Sie überzeugte mit Offenheit, Spontaneität und Herzlichkeit, sagte der Pressesprecher der Stadt Nürnberg, Andreas Franke. Teresa Windschall besucht das Gymnasium unserer Schule. Gesamtschulleiter Pfr. M. Meinhard gratulierte Teresa und freute sich mit ihr, dass nach einigen Jahren Pause nun wieder eine Löhe-Schülerin Christkind ist: „So wirst du über die zwei kommenden Jahre nicht nur Nürnberg, sondern immer auch ein Stückchen WLS repräsentieren!“ Herzliche Glückwünsche der ganzen Schulfamilie zu dieser Wahl!  Am 26.11. sollte Teresa eigentlich den Christkindlesmarkt 2021 eröffnen. Der fällt jedoch in diesem Jahr leider aus. Ein digitaler Adventskalender und "Sprechstunden" mit dem Christkind am Telefon gibt es aber dennoch. 

https://www.schule-in-bayern.de/beitrag/wie-wird-man-eigentlich-christkindr-r-ein-besuch-in-nuernberg  Blog „Schule in Bayern“ © Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

https://youtu.be/MMHMWlQGAUo Redaktion: Maike Stark, www.sonntagsblatt.de

https://www.sonntagsblatt.de/artikel/nuernberger-christkind-schule Julia Riese

"Teresa Windschall im Porträt": Interview im Bayerischen Rundfunk Constanze Schulze-Chris Körner-Laure Porzner in: Frankenschau aktuell, BR-Fernsehen

(bn)

Großes Engagement bei den Science-Olympiaden in Physik, Biologie und Chemie

3.12.2021 Schulleiterin Chris Seubert überreichte zusammen mit Dr. Gabi Stadelmann und Dr. Silke Friedrich die Urkunden für die erste Wettbewerbsrunde der Internationalen Science Olympiaden in Biologie, Chemie und Physik (IBO, IChO und IPhO). Bei diesen Wettbewerben für Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 20 Jahren wird zunächst bundesweit in drei Runden jeweils ein Nationalteam ermittelt, das dann beim internationalen Treffen teilnimmt. Die erste Runde sieht dabei zunächst eine Bearbeitung von anspruchsvollen und umfangreichen Aufgaben durch die Teilnehmenden in Heimarbeit vor. Dafür steht ihnen ein Zeitraum von April bis September des laufenden Jahres zur Verfügung. Die Bearbeitungen werden dann von den betreuenden Lehrkräften bewertet (Frau Dr. Friedrich, Frau Dr. Stadelmann und Tom Michler). Justus (Q12) hatte bei der IPhO teilgenommen, Joni (Q12) und Hannah (10. Klasse) haben die Aufgaben der IBO bearbeitet und Lisa (Q11) und Natalie (Q11) haben sich sogar allen drei Wettbewerben -in Biologie, Chemie und Physik- gewidmet. Die beiden qualifizierten sich auch für die zweite Runde (Lisa bei der IBO und IChO, Natalie sogar bei allen drei Olympiaden!). Diese wird in Form von sehr anspruchsvollen Klausuren durchgeführt, für die eine Bearbeitungszeit von 120 bzw. 180 Minuten vorgegeben ist. Die Auswertung übernehmen diesmal die jeweiligen Landesbeauftragten und wir warten gespannt auf das Ergebnis. Vielleicht gelingt ja der Einzug in die 3. Runde, ins Bundesfinale.
Wir freuen uns sehr über das Engagement aller und gratulieren ganz herzlich!

Experiment der Löhe-Schule mit an Bord der ISS (Kopie 1)

14.11.2021 Nach mehreren Startverschiebungen war es am 11.11.2021 um 3.03 Uhr MEZ endlich soweit: Die ISS-Crew der Mission „Cosmic Kiss“ auf unter Leitung des deutschen Astronauten Mathias Maurer konnte ins All starten. Nach einer Flugzeit von 20 Stunden kam die Crew dann auf der ISS an.
Zum ursprünglich geplanten Starttermin, dem 31. Oktober, wurde von der DLR eine spannende Live-Sendung ausgestrahlt und auch aufgezeichnet, die viele Informationen und Mitmach-Experimente rund um die Mission „Cosmic Kiss“ von Mathias Maurer bereithält. Auch das Experiment der Löhe-Schule wird kurz erklärt. Unter dem Link: DLR_Raumfahrt_Show online kann man sich diese spannende DLR Raumfahrt-Show für Jugendliche anschauen.
Nun warten wir gespannt, wie es weitergeht und welche Ergebnisse unsere Versuche erzielen werden. Wie werden die Schulfamilie weiter informieren und an dieser einzigartigen Mission ins All teilhaben lassen.
(G. Stadelmann)

mehr erfahren

1.11.2021 Mit an Bord: ein Experiment der WLS. Wir sind sehr stolz, dass ein Experiment, welches hier bei uns an der WLS entwickelt, organisiert und gebaut wurde, an einer solch bedeutenden Expedition teilnehmen darf. Der kleine Major Tom ist bereits oben in der ISS und wartet auf seinen „Kollegen“ Matthias Maurer, um die Experimente durchzuführen. Der Countdown läuft….
Das Experiment beschäftigt sich mit der Untersuchung des sogenannten Dschanibekov-Effekts, der auch unter dem Namen Tennisschläger-Effekt bekannt ist. Dabei geht es um das merkwürdige Rotationsverhalten von Körpern mit unterschiedlichen Rotationsachsen, von denen zwei stabil sind und eine instabil ist. Versetzt man so einen Körper in eine Rotation um die instabile Achse, so wechselt er in regelmäßigen Zeitabständen seine Drehrichtung um 180 Grad.
Die Materialien für die Experimente mussten einige Vorgaben erfüllen. So blieben am Ende eine kleine Giraffe und ein Holzgriff übrig, an denen Laser zur Darstellung der Rotationsachsen befestigt werden können
Für unsere Schule bot sich diese Riesenchance im Sommer 2020, an dieser DLR-Mission in der Kategorie „Education“ teilzuhaben und Raumfahrt für Schülerinnen und Schüler erlebbar zu machen, als der Nürnberger Tessloff-Verlag bei der WLS anfragte, ob wir uns vorstellen könnten, ein Experiment zu entwickeln, das an Bord der Raumstation ISS durchgeführt werden soll. Der Hintergrund war die Suche nach Ideen für weitere Abenteuer der Kinderbuchfigur „Der kleine Major Tom“, die im Tessloff-Verlag erscheinen. Trotz des eingeschränkten Schulbetriebs wurde diese Anfrage von einem Kurs der Oberstufe Q11 und einer 8. Klasse der Realschule begeistert aufgenommen. Thematisch gab es dazu keine Vorgaben.
(S. Giebel)

Treffpunkt Schulbibliothek - Fit in Medien.

8.10.2021 Stolz auf ihren Erfolg sind Schulbibliothekar S. Ludwig und sein Bibliotheksteam. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus und das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst verleihen unserer Schulbibliothek das Gütesiegel "Treffpunkt Schulbibliothek - Fit in Medien." Der Preis würdigt das Engagement unserer Schulbibliothek zur Förderung der Lese-, Medien- und Informationskompetenz und ihre systematische Integration in den Unterricht. Mit im Bild die Stellvertretende Gesamtschulleiterin Frau Chr. Seubert, die das Bibliotheksteam ebenfalls beglückwünschte.

Schulparlament nimmt seine Arbeit auf

20.10.2021 Das neu gewählte Schulparlament trat nun zu seiner ersten Sitzung zusammen. Gesamtschulleiter Mark Meinhard dankte zur Begrüßung für die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Schuljahre und nannte die Neugestaltung der Pausenordnung als ein Beispiel für das positive Wirken der Schuldemokratie. Anschließend stellte Herr Dr.  Klaus Wild (FAU) die Ergebnisse der Online-Umfrage zum Präsenz- und Distanzunterricht an 43 christlichen Schulen vor, die nun an allen unseren Teilschulen zur Grundlage weiterführender Schulentwicklung dienen werden. Als Fazit konnte er festhalten, dass an der Wilhelm-Löhe-Schule unter den teilnehmenden Schulen eine vergleichsweise hohe Akzeptanz der Digitalisierung des Unterrichts festzustellen ist.
Anschließend stellten Schüler des P-Seminars der Q12 (Frau Schubert) ihre Auswertung einer Umfrage zur Nachhaltigkeit an unserer Schule vor und zeigten Fragestellungen auf, die zur Weiterarbeit geeignet sind. Insgesamt stellten sie eine sehr hohe Bereitschaft unter Schülern, Eltern und Lehrern fest, Nachhaltigkeit im Schulbetrieb im Bereich der Ressourcen zu verankern. Während jedoch das Skilager unter Schülern und Eltern eine sehr hohe Wertschätzung hat, ist bei diesem Beispiel das Votum der Lehrerschaft uneindeutig. Auch die Bereitschaft, den öffentlichen Nahverkehr zu bevorzugen, ist nicht bei allen befragten Gruppen gleich.
Schließlich bildete das Schulparlament Arbeitsausschüsse und legte damit die Schwerpunkte der Arbeit für das kommende Schuljahr fest. Es entstanden folgende Ausschüsse:

  1.  Offener Ganztag und seine Einbindung in die Schulgemeinschaft
  2.  Nachhaltigkeit im Bereich der Mobilität sowie des Umgangs mit Ressourcen
  3.  aktive Pausengestaltung
  4.  Präventionsarbeit
  5.  Eilausschuss

(bn)

Die DELE Diplome für Spanisch sind da! Felicidades!

Juli 2021 sind neun Schüler der Spanischklassen G10, Q11, Q12 und Bega más nach München gefahren und haben die internationale Prüfung belegt. Diese Woche gratulierten wir allen für die tolle Leistungen: Niveau C1 Natalie Teplistka, Niveau B2 Clara Knerr, Pauline Langeneck, Carl Schreiber und Lukas Doser, NIveau B1 Ruth Liebler. Diese Diplome werden für die berufliche Zukunft sehr nützlich sein. Wir freuen uns sehr!

Momentan bereiten sich weitere 15 Schüler auf das nächste Dele in München am 01. Juli vor. Viel Glück!!!

Ferienbetreuung erhielt große Nachfrage

13.8.2021 Insgesamt 72 Schülerinnen und Schüler nutzten das Angebot der Ferienbetreuung an der WLS in den ersten beiden Ferienwochen der Sommerferien. Die Nachfrage war in diesem Jahr vermutlich aufgrund der langen Zeit des Distanzunterrichts deutlich höher als in den letzten Jahren. Die Kinder waren in beiden Wochen in jeweils zwei feste Gruppen eingeteilt.  Neben freiem Spiel und kreativen Angeboten (hübsche Maskenbänder und Schlüsselanhänger) waren die Spielplätzen in der näheren Umgebung attraktive Ziele. Zweimal pro Woche gab es einen Ausflug (Erfahrungsfeld der Sinne, Steinbrüchlein in Worzeldorf, Alte Veste/ Achterplätzle, Fürther Stadtpark) und auch ein Besuch in der Eisdiele gehörte dazu. Mittagessen und Lunchpakete lieferte die Metzgerei. So begannen für alle Schülerinnen und Schüler mit jeweils vier Betreuern pro Gruppe erholsame Ferien. (S. Sterzel)