Kontakt Evangelische Schule Datenschutzerklärung
Wilhelm-Löhe-Schule Logo
Startseite » Schulleben » Aktuell 2020/2021

Schulleben im Schuljahr 2020 - 2021

Schnuppernachmittag am Gymnasium

14.07.2021 Mit Herzklopfen, gerne mit der Mama zur Begleitung: Beim Schnuppernachmittag  erhielten  die neuen 5. Klässler einen herzlichen Empfang an der Wilhelm-Löhe-Schule. Am Ende jeden Schuljahres  können die künftigen 5-KlässlerInnen ihre neue Schule, die Klassleitungen und ihren Unterstufenbetreuer kennenlernen. Herzlich Willkommen!

Digitalisierung und entspanntes Lesen

17.05.2021 Digitalisierung und entspanntes analoges Lesen lassen sich nach der Meinung unseres Schulbibliothekars S. Ludwig in einer einzigen Bibliothek gut verbinden. Was zunächst widersprüchlich klingt, lässt sich in unserer Schulbibliothek anschaulich beobachten. Nach den digitalen Endgeräten auch zum Ausleihen fanden nun nagelneue Loungemöbel ihren Platz im Lesesaal und laden zum Verweilen ein. (bn)

Löhe-Schülerin gewinnt Landesentscheid in Bayern

Soll Chung ist die beste Vorleserin Bayerns. Unter den sechzehn Siegerinnen und Sieger der acht bayerischen Bezirksentscheide entschied sich die Jury für die Schülerin aus der 6. Klasse der Wilhelm-Löhe-Schule. Jeder Teilnehmer hatte für den Landesentscheid im Vorlesewettbewerb ein dreiminütiges Vorlesevideos eingereicht. Soll Chung hat sich für einen Ausschnitt aus dem Buch "Mein geniales Leben“ entschieden. Als Landessiegerin darf Soll Bayern nun beim Bundesentscheid vertreten. In Bayern waren 767 Schulen mit gut 62.000 Kindern zum Wettbewerb angemeldet.
(bn)

SMV AG - digital

26.03.2021 Schülerinnen der SMV-AG aus der Mittelschule gestalteten einen digitalen Kongress der Barbara-Schadeberg-Stiftung mit. Während des zweitägigen Online-Kongresses wurden Workshops, Podiumsgespräche und Diskussionen passend zur aktuellen Jahreslosung „Seid barmherzig wie auch euer Vater barmherzig ist“ angeboten. mehr lesen

Osterzeit im Offenen Ganztag

01.04.2021 Frohe Ostern wünschten die Kinder des Offenen Ganztags 1.-4. und das Team mit diesem sonnigen Fensterbild.

Neues von unseren Schulpartnern in den USA

Der Kontakt zu unserer Partnerschule Christ Community Lutheran School (CCLS) in St. Louis, Missouri, besteht erst seit gut einem Jahr. Dennoch sind beide Seiten gewillt diese Partnerschaft am Leben zu erhalten, um so eines Tages ein richtiges Austauschprogramm durchführen zu können. In der Zwischenzeit überbrücken Videobotschaften und Briefkontakte die Zeit.
Eine weitere Partnerschaft besteht zur North Harrison High School in Ramsey, Indiana.   mehr lesen...

Spende anlässlich der Passions- bzw. Osterschulgottesdienste am 26. 3. 2021

26.03.2021 Seelsorge für Kinder und Jugendliche in der Jugendkirche LUX Durch die Coronapandemie hat sich bei vielen Kindern und Jugendlichen der Alltag grundlegend verändert. Schüler*innen verbringen viele Stunden allein vor ihrem PC und müssen Lernprozesse eigenständig strukturieren.
Auch in der Jugendkirche LUX hat sich das Arbeitsgebiet deutlich verlagert: Statt Veranstaltungen, durch die die Jugendkirche sich finanziert, leistet die Jugendkirche LUX zurzeit vor allem seelsorgerliche Arbeit.

Diese Arbeit ist gerade jetzt umso wichtiger geworden, da Kinder und Jugendliche vermehrt mit den Belastungen rundum die Coronapandemie zu kämpfen haben. Dazu zählen Planungsunsicherheiten, mangelnde Kontakte, Zukunftsängste, beengte Verhältnisse zuhause, Enttäuschungen, Rückschläge, Hoffnungslosigkeit und Überforderung mit dem Distanzunterricht.
An unserer Wilhelm-Löhe-Schule werden Schüler*innen durch die Schulseelsorge begleitet. Solch einen Raum für Sorgen und Ängste haben aber nicht alle Kinder und Jugendliche. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie die Jugendkirche LUX, die genau diese Lücke in der Seelsorgearbeit für Kinder und Jugendliche schließt, mit einer Spende unterstützen. Seit Jahren kooperiert unsere Schule als Institution des Dekanats Nürnberg mit der Jugendkirche Lux.

Löhe-Projekt „…sagt die Maske“ steht im Wettbewerb!

Bitte bis zum 20. März abstimmen!

20.03.2021 Beim Chorwettbewerb des BR-Klassik wurde das Video "...sagt die Maske" aus über 170 Einsendungen unter die ersten 10 in der Kategorie "Bestes Digitalprojekt" ausgewählt. Nun wählt das Publikum online: Dazu brauchen wir all eure Unterstützung!
Das P-Seminar Theater und das Vokalensemble der Q11 haben schon im ersten Lockdown 2020 mit "...sagt die Maske" Jury und Publikum bei den Bayerischen Digitalen Schultheatertagen und den Bayerischen Schulfilmtagen überzeugt.

So stimmt ihr ab:

  1. Geht auf https://br.de/s/4yUvhz1.
  2. Dann zu Vokalensemble Q11 der Wilhelm-Löhe-Schule.
  3. Klickt auf den Punkt neben dem Video.
  4. Scrollt nach ganz unten.
  5. Löst die Rechenaufgabe
  6. Klickt auf "Abstimmen". Fertig!

Die Abstimmung läuft bis Samstag (20.3.)
Pro Gerät (PC, Tablet, Handy) ist eine Abstimmung möglich.
Vielen Dank für eure Unterstützung! (M.Metzner/ S.Wild)

Instagram-Account wilhelmloeheschule feiert die 1000. FollowerIn

9.3.2021 Als 1000ter Followerin des Instagram-Accounts "wilhelmloeheschule" gratulierte Gesamtschulleiter Mark Meinhard nun Lisbeth aus einer Klasse des Gymnasiums der Wilhelm-Löhe-Schule. Die aktuellen Neuigkeiten aus dem Schulleben der Gesamtschule abonnieren vornehmlich SchülerInnen aus allen Teilen der Gesamtschule. (bn)

09.03.2021  Schülerinnen und Schüler der Grundschulklassen und aller anderen Klassen, die sich im Haus befinden, nehmen nun an den freiwilligen Reihentestungen mit dem Schnelltest teil, die im Schulhaus der Wilhelm-Löhe-Schule angeboten werden. Die Anmeldungen zu diesen Tests werden klassenweise über das Sekretariat organisiert. Der Dank dafür, dass es mit dem kostenlosen Testangebot bei uns so schnell ging, geht an sorgende Schülereltern aus unserer Schulfamilie und das MCN Medic-Center Nürnberg. Schon in der letzten Februarwoche hatten wir mit der Tests für alle Mitarbeitenden an unserer Schule begonnen.  Die Tests kommen gut an, die Akzeptanz und die Notwendigkeit sieht jeder ein und es ist seitens des Medic-Centers bestens organisiert. "Auch die Eltern, deren Kinder derzeit noch nicht einbezogen sind, schätzen unsere Initiative und dass wir uns kümmern", stellt Gesamtschulleiter Pfr. Mark Meinhard fest. Die Tests werden von medizinischem Personal unter hygienischen Voraussetzungen, wie sie auch in einer Arztpraxis üblich sind, durchgeführt. Das heißt, im Falle unser Schule ist z.B. eine Ärztin zusammen mit einer Medizinischen Fachangestellten im Einsatz. Genutzt werden die vielfach erprobten PCR-Tests, die eine über 99-prozentige Sicherheit bieten und deren Ergebnisse dank eingespielter Zusammenarbeit mit dem Labor binnen 24 Stunden vorliegen. Ab der nächsten Woche kommen auch Schnelltests zum Einsatz. (bn)

Urkunde des Windsbacher Knabenchors für Elisabeth

4.3.2021 Von Elisabeths besonderer Stimmbegabung hat ihre ganze Grundschulklasse etwas: Der Gewinn geht in die Klassenkasse. Elisabeth nahm an an der Aktion „Sing mit" des Windsbacher Knabenchores teilgenommen und dafür eine Urkunde zur Anerkennung erhalten. Nun freut sich die Klasse 3/4 unserer Grundschule über 25 Euro mehr in der Klassenkasse. Auch Gesamtschulleiter Pfr. Mark Meinhard, der dem Windsbacher Knabenchor seit vielen Jahren verbunden ist, freut sich mit der Schülerin unserer "Musikalischen Grundschule". (bn)

Zwei Regionalsiege, zwei 2. Plätze und zwei Sonderpreise bei "Jugend forscht"

3.03.2021 Der diesjährige Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" wurde am vergangenen Mittwoch erstmals per Videokonferenz veranstaltet. Am Vormittag stellten die Teilnehmer ihr Projekt der Jury vor und beantworteten Fragen dazu. Am Spätnachmittag standen die Preisträger fest und wurden bei der digitalen Siegerehrung bekannt gegeben. Im Fachbereich Technik gab es dieses Jahr ausnahmsweise gleich zwei 1. Preise und diese gingen beide an Schüler der Löhe-Schule: an Leonard (Q11) mit seinem Projekt „Autonome Bahn in der Fläche – möglich durch Lidar?“ (Projektbetreuung: Frau Dr. Stadelmann) und an David (10.Kl.) mit seinem Projekt „Filamaker“ - ein selbstgebauter 3D-Drucker, der mit recyceltem Plastik betrieben werden kann (Projektbetreuung: Herr Michler). Die beiden Regionalsieger dürfen nun am Landeswettbewerb teilnehmen, der vom 24.-26. März stattfindet – ebenfalls online. Das Projekt „Die Pumpe für alle Fälle“ von Justus (Q11) erhielt den Sonderpreis "Umwelttechnik" (Projektbetreuung: Herr Dr. Stammler).
Natalie (10. Kl.) hat den 2. Platz in Biologie bei "Jugend forscht" erhalten für ihre Forschungsarbeit „Spirulina züchten, mikroskopieren und mehr...“. Diese Cyanobakterien (alte Bezeichnung „Blaualgen“) kultivierte sie in einem selbstgebauten „Bioreaktor“ (Projektbetreuung: Frau Dr. Friedrich & Herr Dr. Stammler).
Und Sanyukt (8. Kl.) erhielt den 2. Platz in Mathe/Informatik sowie den Sonderpreis "Thinking Safety" (in der Juniorsparte "Schüler experimentieren") für sein selbstprogrammiertes Computerspiel „Corona Alarm! – Motiviere Spieler zum Maskentragen“ (Projektbetreuung: Herr Katzer). Wer das Spiel mal ausprobieren möchte, findet es unter diesem Link: https://scratch.mit.edu/projects/394465387

Ein Tag Präsenz – dann kippt die Stimmung wieder

22.02.2021 Die Abschlussklassen sind "genervt". Gestern konnten sie wieder in die Schule gehen, um am Präsenzunterricht teilzunehmen. Doch damit wird es wohl diese Woche nichts mehr, da die Inzidenzrate wieder über 100 anstieg. Am Montag dem 22. wurden zusätzliche Klassenzimmer geöffnet, sodass eine Klasse zwei Zimmer hatte. So war es möglich, den Abstand zwischen den Schülern einzuhalten, die auch auf ihrem Platz Masken tragen mussten. Auch in den Pausen wurde auf Maskenpflicht und Abstand geachtet. Die meisten Schüler waren erleichtert, da der Distanzunterricht schon seine Spuren hinterlassen hatte. Doch dann kippte die Stimmung: die Inzidenzrate stieg in Nürnberg wieder über 100. Das heißt: Ab Dienstag wieder Distanzunterricht. (mb, Klasse R10)

Verabschiedungen zum Halbjahreswechsel. Schulleiterin des Gymnasiums geht in den Ruhestand

12.02.2021 Nach einem halben Leben als Schülerin, Lehrerin und schließlich als Schulleiterin des Gymnasiums der Wilhelm-Löhe-Schule geht  Frau OStD Chr. Blum-Frenz in den Ruhestand. In einer technisch perfekten Online-Veranstaltung als Zoom-Konferenz mit über 80 Teilnehmern gaben ihr Dekan D. Wessel, Gesamtschulleiter M. Meinhard sowie ehemalige Schulleitungskollegen, Fachschaftsleitungen, Schülerinnen und Schüler und die Elternbeiratsvorsitzende Frau Dietz-Wellhausen die besten Wünsche mit auf den Weg und bedankten sich für ihre stets offene, kollegiale und verständnisvolle Leitungsarbeit. Ebenfalls in den Ruhestand gehen die Lehrerinnen K. Ponnath, B. Wahnig und  B. Christl. Als neue Schulleiterin des Gymnasiums nimmt nun Frau Chr. Seubert den Dienst auf, die schon bisher als stellvertretende Schulleiterin Verantwortung trug.

Von der Wilhelm-Löhe-Schule verabschiedet sich auch Frau Görlich.  Auch sie hat mehr als 21 Jahre im Sekretariat der Verwaltung und bei der Vereinigung der Freunde der WLS viel Gutes für die Schülerinnen und Schüler getan, obschon diese ihr nur in Ausnahmefällen begegnet sind. Für die Vereinigung der Freunde wird sie weiterhin in der Löhe-Schulfamilie da sein, nun als "Verwandte zweiten Grades", wie sie es selber nennt. Für die Schule bedankte sich, durch Corona bedingt leider nur im kleinen Kreis, der Gesamtschulleiter Pfr. M. Meinhard bei Frau Görlich und wünschte ihr Gottes Segen. bn

CO2 Ampeln in allen Klassenräumen

10.02.2021 Alle 110 Klassenzimmer haben jetzt CO2 Messgeräte erhalten. Damit wird für jeden nachvollziehbar, wann die Fenster geöffnet werden sollten. Zusätzlich  haben wir aktuell neun Luftreiniger aufgestellt, welche in Räume ohne oder mit sehr kleinen Fenstern für saubere Luft sorgen. So ist die Schule mitten in der Krise auch hierin bereit für den Präsenzunterricht(bn)

Best Praktice an der Wilhelm-Löhe-Schule

Bevor es losgeht, kommen alle zusammen und lauschen Stefan Böhms Worten (Foto: Gößmann-Schmitt)

6.2.2021 Über  das Radfahren als Wertevermittler in Schule und Verein berichtet  der Bayerische Radsportverband e.V. auf seiner Homepage in diesem Monat und nennt die Wilhelm-Löhe-Schule dazu  vorbildlich. Lobend erwähnt wird besonders, die Schulleitung sei derart überzeugt von  der  Herangehensweise  Stefan Böhms und seiner Partner aus dem Lehrerkollegium, dass bei den Erziehungsberechtigten aktiv darum geworben wird,  die  Kinder  und  Jugendlichen noch  häufiger  mit  dem  Fahrrad  zur Schule  zu  schicken.  Außerdem  positiv hervorgehoben wird die  zu unserer Gesamtschule  gehörige Grundschule, die in das Projekt eingebunden ist und so auch jüngeren Kindern den sicheren Umgang mit dem Fahrrad und die Verkehrsregeln vermittelt. mehr lesen...

Schulparlament will Pausenverlängerung

4.02.2021 Das Schulparlament der Wilhelm-Löhe-Schule sprach sich in seiner ersten Sitzung im neuen Kalenderjahr mit Mehrheit für eine fünfminütige Verlängerung der zweiten Pause aus. Außerdem gab es ein starkes Votum für den gedruckten Jahresbericht. Der Pausenausschuss des Schulparlaments stellte dem Parlament mehrere Alternativen vor, auf welche Weise die zweite Pause so verlängert werden könnte, dass sie einen tatsächlichen Erholungswert für die Schüler erhält. In den Blick genommen werden mussten dazu die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel, die Folgen für die Mittags- und Nachmittagsbetreuung, die Vergabe der Sporthallen und vor allem die Frage, ob eine solche Verlängerung des Vormittagsprogramms besser durch einen früheren Schulbeginn oder einen entsprechend späteren Schulschluss zu erreichen wäre. Nach einer  anregenden und sehr sachlichen Diskussion empfahlen die Parlamentsmitglieder mehrheitlich eine Pausenverlängerung um fünf Minuten und einen entsprechend späteren Schulschluss. Der Ausschuss wird diese Variante nun weiter konkret ausarbeiten und der Gesamtschulleitung zur Umsetzung vorschlagen.
In einem weiteren Tagesordnungspunkt beriet das Parlament über den Antrag eines Schülers, auf den Jahresbericht der Wilhelm-Löhe-Schule in gedruckter Form aus Umweltgründen zu verzichten. Nach einer ausführlichen und sehr sachlichen Abwägung der Argumente wollte eine große Mehrheit der Parlamentsmitglieder diese Form des Jahrbuchs jedoch nicht aufgeben. 

Die Fachschaft Physik freut sich über neue Experimentierkästen

Der Physikunterricht an der Löhe-Schule wird dank der Unterstützung durch die Vereinigung der Freunde der Wilhelm-Löhe-Schule noch anschaulicher und interessanter. Ursachen für Fehlsichtigkeit oder das Farbspektrum durch ein Prisma veranschaulichen, von der  Lochkamera bis zum Spiegelteleskop sämtliche optische Instrumente nachbauen, die Dichte und Volumina von Körpern mit Hilfe von Lichtschranken und digitalen Timern untersuchen. All das und mehr ist nun mit einer großen Investition für den kompetenzorientierten Unterricht noch besser möglich.  Die Physik-Fachschaft der Wilhelm-Löhe-Schule konnte zum Jahresbeginn nagelneue Schülerexperimentierkästen entgegennehmen. 28.01.2021

Evangelisches Siedlungswerk fördert Bibliothek der Schule

22.1.2021 Neue Stühle für die Arbeitsbibliothek: Das Evangelische Siedlungswerk ESW widmete seine Weihnachtsspende in diesem Jahr der Bildung an der Wilhelm-Löhe-Schule. Der Gesamtschulleiter nahm heute gerne den Scheck in Empfang für alle Schülerinnen und Schüler, die zukünftig rückengerecht sitzen, lesen und arbeiten werden. (bn)

"Im ersten Lockdown war mir langweilig" - Corona Alarm!

22.12.2020 Sanyukt aus der 8. Klasse hat ein Spiel programmiert, das ihm und anderen die Langeweile im Lockdown vertreiben soll. Nun lädt er alle Mitschüler ein, das Spiel auszuprobieren und zu bewerten. Er schreibt dazu: Ich hatte Gefallen am neu gelernten Programmieren gefunden. Außerdem wollte ich das Bewusstsein den Hygieneregeln gegenüber stärken. Da kam mir die Idee ein Spiel mit Scratch zu erstellen, bei dem man als Spieler Masken und Bestandteile eines Impfstoffs, der die Welt retten soll, einsammeln und vor dem Coronavirus davonlaufen soll. Diese Idee begeisterte mich so sehr, dass ich gleich mit der Programmierung begann und mich ins Zeug legte. Das Spiel ist mittlerweile fertig und für den Regionalwettbewerb "Jugend forscht/Schüler experimentieren", der im März 2021 stattfindet, angemeldet. mehr lesen und am Spiel teilnehmen....

Distanzunterricht? Wie kann man denn online unseren Schulgarten betreuen?!?

16.12.2020 Auf der schuleigenen Lernplattform Fronter können die Kinder der Gartengruppe des Offenen Ganztags sich trotz Distanzunterricht weiterhin treffen. Heute beschäftigt uns die Frage, woher eigentlich unsere Weihnachtsbäume kommen und was mit den Bäumen passiert, die nicht verkauft worden sind. Die Kinder  treffen sich üblicherweise mittwochs zur gemeinsamen Arbeit im eigenen Schulgarten. Es wird gesät, gepflanzt, Unkraut gejätet und natürlich geerntet. Natürlich stellt die Bewältigung der Corona-Pandemie besondere Herausforderungen an uns alle und dennoch haben wir Möglichkeiten gefunden, auch weiterhin an gemeinsamen Themen zu arbeiten, und planen schon mit großer Freude die neue Garten-Saison. Dieses Projekt ist ein schönes Beispiel für unsere kooperative Gesamtschule: Die Mitarbeiter des Offenes Ganztags und des Beratungszentrums betreuen die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5-8 in einem Projekt, das die Vereinigung der Freunde finanziert hat. (as)

Meistervorleserin gekürt

9.12.2020 Unter besonderen Bedingungen haben wir heute unsere Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs ermittelt. Anders als sonst mussten die Klassensiegerinnen der 6. Klassen des Gymnasiums (Marah, Sol, Emily und Marie) nach Klassen getrennt zum Wettlesen antreten. Allerdings durften sie einen kleinen, dreiköpfigen "Fan-Club" zur Unterstützung in den geräumigen Lesesaal unserer Schulbibliothek mitnehmen.
Sol hat die Jury schließlich mit ihrem klaren und lebendigen Vortrag überzeugt. Vorgelesen hat sie aus "Und plötzlich war Frau Honig da" von Sabine Bohlmann und dem ungeübten Text "Kannawoniwasein!" von Martin Muser. Sie ist damit eine Runde weiter und wird die Wilhelm-Löhe-Schule Anfang nächsten Jahres beim Nürnberger Stadtentscheid vertreten.
Wir gratulieren unseren Klassensiegerinnen und unserer Schulsiegerin ganz herzlich und bedanken uns bei allen Untersützer*innen des Wettbewerbs. S. Ludwig

Bundesweiter Vorlesetag 2020

Grundschule 4

20.11.2020 Begeisterung für das Lesen und Vorlesen  wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt  bringen will der jährliche bundesweite Vorlesetag jedes Jahr am dritten Freitag im November. Auch an der Wilhelm-Löhe-Schule wurde der Aufruf der Stiftung Lesen gehört. bn

Grüße aus der Schulseelsorge

20.11.2020 Mitglieder des Schulseelsorgeteams haben in der letzten Zeit 2200 Grüße vorbereitet (s. Bild) und diese an die Religionslehrkräfte und alle MitarbeiterInnen verteilt.

Sei mutig und stark!
Zittere nicht und lass dich nicht verwirren:
Gott ist mit dir in allem,
worin du deinen Weg machst. (Josua 1,9)


In ihrer nächsten Religionsstunde bekommen alle SchülerInnen von ihrer Religionslehrkraft solch einen kleinen Gruß der Schulseelsorge, der diese außergewöhnlichen Zeiten versüßen sowie Kraft, Sicherheit und Geborgenheit spenden soll. Auch für alle KollegInnen und alle Mitarbeitenden der WLS liegt jeweils ein Gruß im entsprechenden Fach bereit.
Viele Grüße und Gottes Segen
Stephanie Dietrich und Maria Geu

Frankreichaustausch virtuell

12.11.2020 In diesem Schuljahr gibt es einen virtuellen Frankreich-Austausch. Zwanzig Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen des Gymnasiums der WLS und ebenso viele Schüler der „première“ und der „seconde“ des Lycée Albert Einstein in Bagnols (F) werden sich das gesamte Schuljahr zum Thema: Mehrgenerationenhaus austauschen. Dies geschieht via Videos, Audiodateien, Chats und Videokonferenzen. Auf dem Bild sieht man unsere Schüler, wie sie gerade ein Video der französischen Gruppe anschauen. Darin stellen sich die französischen Schüler ihren deutschen Partnern vor. Unseren Partnerschulen und uns ist gerade in diesen Zeiten der Zusammenhalt sehr wichtig, auch wenn dieses Schuljahr der Frankreichaustausch leider nicht wie gewohnt stattfinden kann. (rmm)

Tischtennisplatten machen Freude

9.11.2020 Auf unseren Pausenhöfen stehen jetzt acht neue Tischtennisplatten. Die Schüler freuen sich auf Pausen, in denen sie sich mit Rundlauf-Tischtennis usw. auspowern können. Laut unserem Gesamtschulleiter Pfarrer Meinhard kostetet jede Platte ca. 1. 800 €. Er bedankt sich für diese Spende der Wilhelm-Löhe-Sportgemeinschaft an die Schule. (lz, lh)

Leihgeräte für den Distanzunterricht stehen bereit

13.10.2020 Insgesamt 144 nagelneue Notebooks, Convertibles und iPads stehen nun in der Schulbibliothek bereit, damit die soziale Benachteiligung beim Homescooling zukünftig entschärft werden kann.  Im Regelbetrieb wird auch die Digitalisierung in der Arbeitsbibliothek davon profitieren.  Möglich macht dies das Sonderbudget Leihgeräte aus dem Digitalpakt2019. bn

Fahrradunterricht bringt Sicherheit

13.10.2020 Vierzehn  Fahrräder  für die Grundschule stehen nun neben den bereits angeschafften Fahrrädern bereit, um  Kinder in Bewegung bzw. aufs Rad zu bringen und ihnen Sicherheit und Fertigkeiten auf dem Rad zu vermitteln. Auch  für den Verkehrsunterricht sind die Räder gut ausgestattet. Ergänzend koordiniert Sport- und Praktikumslehrerin Martina Pastuszyk  die Synergieeffekte, die sich daraus ergeben, dass die Schüler*innen der FOS Sozialwesen dieses Jahr überwiegend an unserer Grund- und Mittelschule ihr Praktikum absolvieren. Dreizehn FOS-Praktikant*innen werden im Rahmen der fachpraktische Vertiefung  zu Radfahr-Assistenten fortgebildet. Dafür erhalten die Schülerinnen und Schüler  von dem Radsport-Spezialisten Stefan Böhm sogar ein Zertifikat. (mp)

Weihnacht 2020

Liebe Freunde und Angehörige
der Wilhelm-Löhe-Schulfamilie,

unser wie das Glasfenster einer Kirche gestaltete Bild wird durch das Fensterkreuz strukturiert. An Weihnachten im Jahr 2020 nehmen wir die Welt  immer auch durch das Kreuz hindurch wahr: Die Pandemie lässt Menschen leiden, schränkt unser Leben in vielen Bereichen ein, nimmt uns Freiräume zum Atmen und Gestalten.
Weil Christus mit uns Menschen und mit seiner Welt mitleidet, reicht das Kreuz auf unserem Bild auch bis in die Tiefe hinein. Aus der Tiefe strecken sich die flehenden und betenden Hände nach oben, bereit von Christus zu empfangen.
Wie ein heller Stern ist die Mitte des Kreuzes gestaltet. Dieser Stern führt uns zur Geburt Christi,
wo Gott als Säugling im Stall von Bethlehem ganz verletzlich zu uns kommt.
Gott ist an Weihnachten als Mensch bei uns Menschen angekommen und wird uns auch wieder aus dem dunklen Tal der Pandemie herausführen.
Nicht zufällig ist unser Bild in grünen Farbtönen gestaltet: Grün ist die Farbe der Auferstehung, die Farbe des Wachstums in der Natur, die Farbe der Hoffnung.
Ich wünsche Ihnen und Euch, dass die Botschaft von der Geburt Christi uns Hoffnung schenkt in schweren Zeiten.

In diesem ungewöhnlichen Jahr ein ganz besonders herzlicher Dank für alle Mitarbeit und Unterstützung, auch im Namen des Trägers unserer Schule und des Vorsitzenden des Schulausschusses, Herrn Dekan Wessel,

Gottes guter Segen für ein hoffnungsvolles Weihnachtsfest und ein gesegnetes Jahr 2021!

Pfr. Mark  Meinhard 
Gesamtschulleiter 

Christa  Blum-Frenz  Schulleiterin  Gymnasium  •  Petra Dennemarck Schulleiterin Mittelschule • Quirin Gruber Schultheologie • Wolfgang  Hörner  Leiter Verwaltung • Martina Macht Schulleiterin Fachoberschule • Annelore Marks  Leiterin  Beratungszentrum  •  Birgit  Röthel  Schulleiterin  Grundschule  •  Andreas  Schramm  Direktor  Gesamtschule •  Felix  Wegmann  Schulleiter  Realschule  •  Peter Batz  Schulsponsoring  •  Bert  Nentwich  Pressereferent

Weihnachtgottesdienst der Schule im Livestream

18.12.2020 Mit einem beeindruckenden Schulgottesdienst verabschiedete die Wilhelm-Löhe-Schule die Schülerinnen und Schüler in einem Livestream  in die Weihnachtsferien. Trotz räumlicher Distanz konnten die Teilnehmer sich über ihr Smartphone aktiv in den Gottesdienst einbringen. Das Christkind aus Feucht kam dagegen  zur besonderen Freude der Gottesdienstbesucher ganz analog in in die Aula und überbrachte seine guten Wünsche. Schultheologe Q.Gruber bedankte sich bei dem Gottesdienstteam aus Lehrern und Schülern für die kreative Gestaltung und die gelungene technische Umsetzung. bn

Mit dem Weihnachtsschulgottesdienst wollen wir auch die Spendenaktion "Erste Hilfe gegen Armut - in Zeiten von Corona um so wichtiger" der Stadtmission Nürnberg unterstützen. mehr lesen...

Absage: SMV öffnet im Advent den Schulparkplatz in diesem Jahr nicht

01.12.2020 Die Parkplatzaktion der SMV für einen guten Zweck fällt nun leider auch dem Virus zu Opfer. An den Adventssamstagen wollte die SMV den Stadtbesuchern wieder den Lehrerparkplatz der Wilhelm-Löhe-Schule  zur Verfügung stellen. Leider muss diese vorbildliche Aktion wegen der strengeren Kontaktbeschränkungen abgesagt werden. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten aber schon an neuen Ideen für die Zeit nach der Krise. vk

Voller Einsatz mit Handschuhen und Greifzange

Foto: WDC

23.10.2020 Um auf die Bedrohung durch Plastikmüll aufmerksam zu machen und ihr entgegenzuwirken, haben die Klassen M9b und M9d am vergangenen Freitag gemeinsam mit der Whale and Dolfin Conservation (WDC) eine Müllsammelaktion, ein sogenanntes CleanUp, an der Wöhrder Wiese durchgeführt. Mit vollem Einsatz sammelten die Schüler zwei Stunden lang mit Handschuhen und Greifzange und scheuten sich dabei nicht, auch tiefer im Gebüsch zu suchen. Letztendlich kamen 14 volle Müllsäcke und vier alte Fahrräder zusammen, die sich nun nicht weiter zersetzen werden und eben nicht den Weg ins Meer finden werden. Einmal in den Meeren angelangt, stellen Plastiktüten, -flaschen und -verpackungen eine große Gefahr für die Meeresbewohner dar. Die Tiere verwechseln das Plastik mit Nahrung, verschlucken es, verfangen sich in Plastiknetzen oder nehmen über die Nahrungskette Mikroplastik auf. Leider verenden dabei viele Tiere. Und viele von uns vergessen leider, dass auch der hiesige Umgang mit dem Müll in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle spielt. Denn auch unser Plastikmüll landet über verschieden Eintragswege in den Ozeanen, unter anderem über die Flüsse. Vielen Dank an die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule! M.Massari

Mein Lieblingsort in der Schule

Alice, Melina und Vanja beschreiben ihre Lieblingsorte in der Wilhelm-Löhe-Schule hier

Lebensraum Schule - Möblierung schafft neue Möglichkeiten

20.10.2020 Wir freuen uns, dass nun etliche Neuanschaffungen bei uns im Haus zum Tragen kommen: Im Block E wurde ein Cube installiert - ein Sitzmöbel mit Rückzugsmöglichkeit. Dies ist ein weiterer Platz für individuelles Arbeiten, womit die Möglichkeiten zur Unterrichtsgestaltung wiederum über den Klassenraum hinaus wachsen. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Gestaltung von Lernlandschaften, der nach den Herbstferien fortgesetzt werden wird. Wir haben außerdem in der Pausenhalle F Anlehner installiert sowie zur Rückseite der Mensa neue Tische, die zum Aufenhalt einladen und in Post-Corona-Zeiten auch das Essen an einem Tisch (außerhalb der Mensa) ermöglichen sollen.
Und wir testen die Pizzakartonmüllständer (aktuell Pausenhalle F- Ausgang und Eingangssekretariat), welche die "Überbelegung" der normalen Müllereimer beenden sollen. (bn)  

Schulparlament berät Schutzvereinbarung

20.10.2020 Zu seiner ersten Sitzung im neuen Schuljahr traf sich unter Coronabedingungen das Schulparlament in der Aula. Auch in diesem Jahr werden Beschlüsse in den Arbeitsausschüssen vorbereitet. Es gibt die Ausschüsse für Eilsachen, Löhe-moves, Mensa, Pausenregelung, Präventionsarbeit und  Ressourcen Löhe 1.0. Der Ausschuss Prävention unter der Leitung von Frau Kellermann trug dem Plenum sogleich sein Schutzkonzept für die Löhe-Schule vor und stellte insbesondere seinen Entwurf für eine Schutzvereinbarung der Mitarbeitenden zur Diskussion. Eine angeregte Diskussion im Schulparlament gab dem Ausschuss wertvolle Hinweise zur Präzisierung der  Vereinbarungen, bevor das Schriftstück in anderen Gremien, wie zum Beispiel der Mitarbeitervertretung oder dem  Schulausschuss, weiter beraten wird. (bn)

Dipl. Psych. Annelore Marks neue Vorsitzende des FSW

vl: M.Meinhard, K.Schofer, D.Mehburger, A.Schwarz, Sv.Giebel, S.Giebel, A.Marks, V.Kellermann

14.10.2020 Einen neuen Vorstand wählte der Förderverein für Schulsozialarbeit an der Wilhelm-Löhe-Schule.  Gesamtschulleiter M. Meinhard gratulierte Dipl.Psychin. Annelore Marks zu ihrem neuen Amt als Vorsitzende des Vereins, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schule mit ihrem Beratungszentrum zu unterstützen. Davon werden Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern in schwierigen Erziehungslagen profitieren. Ein besonderer Dank galt dem ausscheidenden Vorstand unter Leitung von Uwe Höfling für seine erfolgreiche Arbeit. (bn)

Antrittsbesuch der neuen Vorstandsvorsitzenden

Gesamtschulleiter M. Meinhard, Stiftungsdirektorin M. Klein, Geschäftsführer M. Roß, Dekan D. Wessel, Schultheologe Q. Gruber

08.10.2020 Die neue Leitende Schulstiftungsdirektorin und Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung in Bayern (ESSBay), Frau Martina Klein, informierte sich am Vormittag an der Wilhelm-Löhe-Schule, der größten Evangelischen Schule in Bayern, über die besonderen Merkmale dieser Kooperativen Gesamtschule. Die Evang. Schulstiftung in Bayern ist der Dachverband der evangelischen Schulträger und der Zusammenschluss aller 160 evangelischen Schulen, Internate und Schülerheime in Bayern.

Einführungsgottesdienst für die neuen Mitarbeitenden

 

6.10.2020 Mit einem Einführungsgottesdienst in der Johanniskirche führten Dekan Dirk Wessel und Schultheologe Quirin Gruber dreißig neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wilhelm-Löhe-Schule in ihr Amt ein. Gesamtschulleiter Mark Meinhard wünschte ihnen ebenfalls viel Erfolg und gutes Gelingen unter den erschwerten Startbedingungen. Mit einem kleinen Empfang vor der Kirche gab es auch für  Jochen Bernecker Gelegenheit, die Neuen im Namen der Mitarbeitervertretung in die Schulfamilie aufzunehmen.  (bn)

Begabtenprojekt: mehr als sonst...

28.09.2020 Etwas "mehr als sonst" wollen Schüler und Schülerinnen mit besonderen Begabungen tun. Zur Auftaktveranstaltung von "más" begrüßten StDin Blum Frenz und Projektleiterin Dr. Friedrich alle Interessierten und ihre Eltern in der Aula. Ein Überblick zeigte ihnen die vielen Möglichkeiten sich zu beweisen. Anmeldungen sind noch möglich. bn

Tutorenarbeit an der Realschule – die Klasse R9c begrüßt unsere Fünftklässler

14.09.2020 Die Tutoren nehmen ihre Arbeit auf

Um den Übergang an die Realschule zu erleichtern und die Fünftklässler bei uns schneller heimisch werden zu lassen, begrüßten die Schüler der 9. Klasse aus dem sozialen Zweig unsere Jüngsten aus der Klasse R5a.

mehr lesen...

Berufs- und Studienorientierung in der Q11

11.09.2020 Impulsvortrag zum ersten Modul der Berufs- und Studienorientierung in der Q11: Prof. Dr. Florian Riedmüller von der Georg-Simon-Ohm-Hochschule fesselte die Aufmerksamkeit der SchülerInnen mit seinem Vortrag zum Thema  "Digitalisierung und Systemrelevanz als Treiber der Berufswahl".  Dem Thema angemessen als Live-Stream. 

Schulbeginn unter Pandemie-Bedingungen

Bücherausgabe zum Schuljahresbeginn

10.09.2020 Die erste Schulwoche an der Wilhelm-Löhe-Schule unterlag in diesem Jahr den Bedingungen des Virenschutzes.  Alle SchülerInnen und Mitarbeitende müssen auf dem Schulgelände Masken tragen, auch im Unterricht. Bereits einen Tag vor Schulbeginn bot die Wilhelm-Löhe-Schule allen Lehrern und Lehrerinnen sowie den anderen MitarbeiterInnen die Gelegenheit, sich im Schulhaus auf den Corona-Virus testen zu lassen. Diese Möglichkeit wurde gerne wahrgenommen und bereits am nächsten Tag bekamen alle, die teilgenommen hatten, das Testergebnis mitgeteilt. So konnte das Schuljahr für alle unaufgeregter beginnen. Gesamtschulleiter Mark Meinhard bedankte sich bei der Allgemeinarztpraxis Dr. Bretting für die gute Organisation und die reibungslose Umsetzung der Reihentestung.

Ausflüge-Basteln-Spielen: 30 Kinder genossen die Ferienbetreuung:

7.8.2020 Die ersten beiden Wochen der Sommerferien konnten dreißig Kinder aus dem Offenen Ganztag mit ihren vier Betreuerinnen bei herrlichem Sommerwetter genießen. Immer dienstags und donnerstags führten Ausflüge in die Wälder, wo frische Luft dem Virus keine Chancen ließ: zum Wald-Wild-Erlebnispfad und dem Rotwildgehege im Fürther Stadtpark, zum Walderlebniszentrum in Tennenlohe, zum Waldspielplatz und Niedrigseilgarten Steinbrüchlein in Worzeldorf und zur Alten Veste und Waldspielplatz in Zirndorf. Ansonsten wurde im OGT viel gespielt und gebastelt (z.B. Raupenschlüsselanhänger), mit dem Gartenschlauch für Abkühlung gesorgt, Eis gegessen uvm. Für warmes Mittagessen und leckere Lunchpakete sorgte die Familie Voigtländer, so dass alle den Ferienbeginn in guter Erinnerung behalten werden. sc

Angespannte Verkehrssituation zum Schulbeginn

Bitte beachten Sie auch, dass laufende Pflasterarbeiten die Gehwegnutzung in der Deutschherrnstraße einschränken. Die Straße ist nur in östlicher Richtung befahrbar und es gibt nur wenige Anhaltemöglichkeiten. Durch Anhalten in der zweiten Reihe entstehen immer wieder Situationen, von denen für alle Schülerinnen und Schüler auf ihrem Schulweg Gefahr ausgeht. Sollten Sie die Absicht haben, Ihr Kind zur Löhe-Schule zu fahren, bitten wir Sie daher, Ihr Kind nicht unmittelbar vor der Schule aussteigen zu lassen. Wählen Sie bitte eine geeignete Stelle in der Umgebung aus, von der aus Ihr Kind dann sicher und in Übereinstimmung mit den gebotenen Verhaltensregeln für den Straßenverkehr das letzte Stück zu Fuß zur Schule zurücklegen kann. 

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind nochmals über das richtige Verhalten im Straßenverkehr und gegebenenfalls über die Vorbildwirkung älterer Schüler. Umfassende Informationen zum sicheren Schulweg finden Sie unter folgender Adresse: https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/schulweg.html

mit freundlichen Grüßen
Andreas Schramm
Stellv. Gesamtschulleiter

 

 

Neuer Glasfaseranschluss eröffnet eine neue Qualität der Digitalisierung

 

23.2.2020 Ab dem 1. März ist die Anmeldung für ein besseres WLan Netz der Schule möglich, das von Lehrern und Schülern genutzt werden darf. Damit beginnt für die Wilhelm-Löhe-Schule mit der Anbindung an das Glasfasernetz eine neue Ära der Digitalisierung. Mit der neuen Technik erhöht sich die Geschwindigkeit der Internetanbindung für die im Unterrichts- Verwaltungsnetz angeschlossenen Geräte auf bis zu 1GB/s. Damit braucht die Schule keinen Vergleich mit Universitäten und anderen großen Einrichtungen mehr zu scheuen. Auch für die im WLAN angemeldeten Geräte erhöht sich die Datengeschwindigkeit auf 500 Mb/s und bietet damit die schnellste Verbindung, die zur Zeit am Markt zu haben ist.
Neues WLAN Netzwerk – So meldet ihr euch an!

Ab August 2020 gibt es statt des "Schülertickets" für Schüler*innen aus Nürnberg nun das 365,- € Jahresticket

Wer in Nürnberg keinen Anspruch auf Kostenfreiheit des Schulwegs hat, konnte bisher ein vergünstigtes Schülerticket beantragen. Dies gilt ab dem Schuljahr 2020/21 nicht mehr, dafür können Nürnberger Schüler*innen nun ein 365,- € Jahresticket erwerben. Bei Interesse wenden Sie sich bitte diesbezüglich an eine Verkaufsstelle der VAG.